Notizen zu Funkel

Standard

Friedhelm Funkel soll um die Auflösung seines Vertrags bei Eintracht Frankfurt zu Ende Juni gebeten haben. Oder es ist ihm aus Vereinskreisen nahegelegt worden. Wahrscheinlich wollte er sein Schicksal in die eigene Hand nehmen. Trotzdem ist der zweite Trainerwechsel in der Bundesliga so kurz vor Saisonschluss ungewöhnlich. Wobei es bei der SGE kein sofortiger Wechsel ist, sondern Funkel im letzten Saisonspiel noch ein letztes Mal auf der Bank sitzen wird.

Aus Frankfurter Sicht ist das nachvollziehbar, denn dieses letzte Spiel zuhause gegen den HSV ist FÜR FRANKFURT völlig bedeutungslos. Man kann Funkel somit einen hoffentlich würdigen Abschied bereiten, den er nach fünf Jahren ohne Zweifel verdient hat, wie die Besonnenen unter den Eintracht-Fans sagen. Viel mehr als erreicht wurde war nicht drin für die Frankfurter – auch wenn die Rückrunde nicht besonders schön gewesen sein kann.

Um jetzt noch schnell eine Prise Eigennutz zu verstreuen: Sollte es nicht so sein, dass die Spieler, die eine einwandfreie Moral haben, und die, die mit Funkel ohnehin klar kamen, am Samstag alle für einen würdigen Abschied arbeiten? Und wollen nicht alle, egal ob pro Funkel oder nicht, noch einmal die Chance nutzen, sich im Wettbewerb dem noch zu bestimmenden Nachfolger, den Vereinsverantwortlichen oder eventuell anderen Vereinen zu präsentieren? So gesehen doch kein so schlechtes Timing! ;-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s