Kuba gehört zu Dortmund

Standard

Bis Juni 2013 hat Jakub „Kuba“ Blaszczykowski seinen Vertrag bei Borussia Dortmund verlängert. Michael Zorc hat es geschafft, einen weiteren Spieler mit sehr guten Perspektiven langfristig an den Verein zu binden. Gute Arbeit vom Sportdirektor, der offenkundig den richtigen Zeitpunkt abgepasst hat:

Wir haben die letzten Wochen, in denen es etwas ruhiger um ihn herum war, dazu genutzt, die Gespräche zu einem guten Abschluss zu bringen.

Ist ja klar: Wenn Kuba in den letzten Monaten durchgehend sein volles Potenzial gezeigt hätte, wären die Verhandlungen schwierig bis unmöglich geworden. So konnten Zorc, Klopp etc. ihn überzeugen, dass es gut für ihn ist, noch eine Weile zu bleiben. Natürlich kann man bei Vertragsabschlüssen heute nie sicher sein, ob es nicht irgendwelche Klauseln gibt. Normalerweise gehört das aber nicht zur Vertragspolitik in Dortmund.

Nach zwei Siegen ist diese Nachricht ein weiteres positives Zeichen. Ein Zeichen dafür, dass die junge Mannschaft längerfristig zusammenbleiben und etwas heranwachsen könnte.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s