Zeit zum Aufwachen

Borussia Dortmund ist nicht besonders überzeugend ins neue Jahrzehnt gestartet. Keines der drei Vorbereitungsspiele während des Trainingslagers in Marbella und nach der Rückkehr in Ahlen wurde gewonnen und den Schwarz-Gelben gelang lediglich ein Treffer. Angesichts der Erfahrungen der Vergangenheit wird das den Fans jedoch nur ein müdes „Na und?“ entlocken. Das letzte Beispiel gab es Anfang dieser Saison, als auf eine sehr ordentliche Vorbereitung ein schwacher Start folgte. Trotzdem müssen wir hoffen, dass die aufrüttelnden Worte von Jürgen Klopp und Nuri Sahin vor dem Rückrundenauftakt in Köln gewirkt haben.

Einfach wird das garantiert nicht. Der FC hat zwar in der Hinrunde zeitweise ausgesprochen unattraktiven Fußball gezeigt und die „SZ“ zur Formulierung „das San Marino der Bundesliga“ genötigt – die Abwehr ist jedoch die drittbeste der Liga, hat genauso viele Treffer kassiert wie der FC Bayern. Was uns entgegenkommen könnte: Wie schon in der Hinrunde wird den Gastgebern Abwehrmann Geromel fehlen.

Beim BVB ist die Personallage jedoch deutlich angespannter: Kehl, Hajnal, Tinga, Le Tallec, Feulner und Rangelov arbeiten an ihren Comebacks. Hajnal und Tinga könnten nächste Woche gegen den HSV wieder zum Kader zählen, morgen aber noch nicht. Gegenüber der vor Weihnachten erfolgreichen Startelf wird in jedem Fall Mohamed Zidan fehlen, der durch Nelson Valdez ersetzt werden dürfte – es sei denn, der muss wiederum für den angeschlagenen Lucas Barrios einspringen. Was natürlich eine herbe Schwächung wäre, gerade gegen eine gute Abwehr. In den letzten Tagen mussten auch Mats Hummels und Sven Bender mit dem Training aussetzen – sie sollen aber nach heutigem Stand morgen spielen.

Es wird möglicherweise ein Geduldsspiel morgen, wahrscheinlich nicht schön anzuschauen, die Bodenverhältnisse werden nicht perfekt sein. Mit einer konzentrierten Leistung sind jedoch drei Punkte möglich, insbesondere, wenn Barrios spielt. Angesichts der heutigen Ergebnisse der Verfolger wäre das eine Ansage.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Ich bin echt gespannt, wie es für uns Kölner in die Rückrunde geht… bis gestern habe ich noch mit einem Punkt geliebäugelt, aber nachdem nun Geromel ausfällt… seid gnädig… und verzichtet freiwillig auf Barrios für allgemeinen Fußballfrieden ^^

    Gefällt mir

  2. Manchmal geht es auch ohne einen treffenden Lucas. Wenn die Abwehrspieler einspringen. Ein Wahnsinnsspiel in den letzten 15 Minuten, dass vermutlich nur die Dortmunder richtig zu schätzen wissen. ;-)

    Gefällt mir

  3. Glückwunsch (trotz allem ^^)!

    Was für eine Partie. Aber ihr hättet euch ja mal wirklich mit dem Remis zufrieden geben können. Sehr unfair, nach vier Verteidigertoren noch einen Offensivspieler auf die Bude zielen zu lassen ;)

    Aber mir macht die Partie Mut. Wolfsburg, wir kommen ;)

    Andre

    P.S.: Ihr werdet mir mit euren Spielern und eurer Spielweise immer sympathischer

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s