Gute Fernsicht

Standard

Die Zeiten, als der BVB sich ernsthaft Sorgen um die Zukunft machen musste, sind schon länger vorbei. Dank finanzieller Konsolidierung und sportlichem Aufschwung, dank der Arbeit von Jürgen Klopp, Michael Zorc, Reinhard Rauball, Hans-Joachim Watzke und ALLEN im Hintergrund, deren Namen nicht so häufig in den Medien sind. Dass Borussia Dortmund wieder langfristig planen kann, haben wir ihrer soliden bis ausgezeichneten Arbeit zu verdanken.

Nehmen wir die Vertragssituation der Spieler: Alle Säulen der Mannschaft haben langfristige Verträge bis mindestens 2013. Einer jetzt sogar noch ein Jahr länger. Der Vertrag mit Torjäger Lucas Barrios wurde um ein weiteres Jahr bis Juni 2014 verlängert. Über seine Bedeutung für die Schwarz-Gelben in dieser Saison wird es keine zwei Meinungen geben. Natürlich laufen Verträge heute selten aus, aber ein Herauskaufen aus dem Kontrakt wird für interessierte Vereine nun noch teurer. Dementsprechend wurde auch das Gehalt von Lucas angehoben. Mit dieser ‚Politik der kleinen Schritte‘ bauen Zorc und Klopp am BVB der Zukunft und der sieht ziemlich gut aus.

Der BVB der Gegenwart steht jedoch vor einer schweren Aufgabe. Gegen den auswärtsstarken HSV, gegen den man in Hamburg die zweithöchste Hinrunden-Niederlage kassierte, müssen die Schwarz-Gelben am Samstag womöglich noch ersatzgeschwächter als bisher antreten. Owomoyela, Kuba, Nuri Sahin und Sven Bender konnten in den letzten Tagen wegen verschiedener Blessuren nicht trainieren. „Uwe“ sollte heute, Sahin eventuell morgen wieder mittrainieren können. Bender wird wahrscheinlich spielen können, vermutlich auch Kuba, aber genau wissen wir das wohl frühestens morgen Abend. Je nach Personallage im Mittelfeld könnte Tamas Hajnal etwas früher als geplant schon an diesem 19. Spieltag wieder in den Kader rücken – im Gegensatz zu Tinga, der einen Rückschlag erlitten hat. Mohamed Zidan ist nach wie vor in Angola, auch wenn er zwischendurch wieder mal Probleme mit dem ägyptischen Nationaltrainer hatte.

Die Gäste haben ebenfalls hochkarätige Ausfälle zu beklagen, sind allerdings auch in der Breite sehr gut aufgestellt. Es fehlen unter anderem Ze Roberto, Guerrero, Reinhardt, Pitroipa und der angeblich wechselwillige Demel. Großen Respekt habe ich vor Eljero Elia und dem stark in die Rückrunde gestarteten Jansen. Dat Ding wird nich einfach, aber ein Hit. Teilnahmeberechtigt ist glücklicherweise auch Jürgen Klopp, der in Köln für den vergleichsweise harmlosen Satz „das war ein Foul, verdammt noch mal“ vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt worden war. Dafür wurde er nun mit einer Geldstrafe belegt.

Also: Topspiel am Samstagabend und mit drei Punkten könnte der BVB einen großen Schritt tun, um längerfristig Platz 5 zu sichern. Ja, von mehr werde ich nicht so bald reden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s