1. Bundesliga, 19. Spieltag / BVB 1 Hamburger SV 0

Wo soll das noch enden?

Die Aufstellung: Ziegler – Schmelzer, Hummels, Subotic, Owomoyela – Sahin, Bender (75. Santana) – Großkreutz, Valdez, Kuba (90. Dede) – Barrios. Tor: Valdez.

Der BVB gewinnt mal ein echtes Spitzenspiel und überholt den HSV in der Tabelle. Dass der Sieg auch eine kleine Revanche für das Hinrundenspiel und den letzten Rückrundenspieltag 2009 war, interessiert da nur am Rande. Jürgen Klopp konnte für die Partie auf alle unter der Woche fraglichen Spieler zurückgreifen, von ihnen wurde nur Sven Bender vorzeitig ausgewechselt, Kuba ging erst kurz vor Schluss. Für die Gäste macht es oberflächlich betrachtet Sinn, jetzt einen klangvollen Namen wie Ruuuud van Nistelrooy zu verpflichten, denn sonderlich torgefährlich waren sie gestern nicht. Andererseits werden sich nicht nur Dortmunder, sondern auch andere Außenstehende fragen, warum Elia gestern so lange auf der Bank saß.

Es ist erstaunlich, welche Souveränität unsere Mannschaft inzwischen an den Tag legt. Nehmen wir das mit Ausnahme von Nelson Valdez sehr junge Fünfer-Mittelfeld. Die Spieler haben das während der Hinrunde eingeführte neue System beeindruckend verinnerlicht. Das BVB-Mittelfeld strahlte gestern gegen den bisherigen Tabellenvierten Dominanz aus, wie es wahrscheinlich kein Fan für möglich gehalten hätte. Dem HSV wurde das Kombinieren schwer gemacht, gefährliches Offensivspiel der Gäste weitgehend unterbunden. Zu Buche stehen ganze zwei Chancen, ein Kopfball von Petric knapp übers Tor und einen Schuss von Berg, den Marc Ziegler glänzend parierte. Sonst kann ich mich allenfalls noch an zwei Szenen erinnern, die brenzlig aussahen, aber im Endeffekt ungefährlich blieben.

Der BVB hatte weit mehr zu bieten, ohne den ganz großen spielerischen Glanz zu verbreiten. Das war auf dem Rasen, der nach dem Ende der Kälteperiode hoffentlich ausgetauscht wird, auch nicht möglich. Und so weit, Glanz einzufordern, sind wir in Dortmund noch lange nicht. Die Schwarz-Gelben hatten jedoch eine Reihe von Möglichkeiten und da kommen wir jetzt zu Nelson Valdez. Der ist sicher nicht die Idealbesetzung fürs offensive Mittelfeld und er scheiterte auch gestern wieder etliche Male beim Torabschluss. Aber in der 36. Minute ließ er sich die Gelegenheit nicht entgehen, die im Aogo mit einer mißglückten Abwehraktion bot. Der Ball springt Nelson vor die Füße und der packt dann einen sowas von platzierten Schuss aus 18 Metern aus. Letzte Woche der Dortmunder Großkreutz, diese Woche Pechvogel Valdez – die schwarz-gelbe Märchenstunde geht weiter.

Toll war, wie die Mannschaft in der zweiten Hälfte das Spiel im Griff behielt. Sich durch den Hamburger Doppelwechsel (Berg und Elia kamen) allenfalls kurz unter Druck setzen ließ. Durch eigenes Spiel nach vorne den Gegner aus der eigenen Hälfte fernhielt. Dabei auch noch zu Chancen kam, wie durch einen von Rost nur zur Seite abgewehrten Schuss von Kuba. Ja, unter den Dortmunder Chancen waren einige Weitschüsse – das war gestern aber unvermeidlich. Natürlich zitterten wir in der Kneipe bis zum Schluss, beim Stand von 1:0 gegen ein Topteam ist auch das unvermeidlich. Aber letztlich war es ein souveränerer Sieg als das Ergebnis aussagt.

Hervorheben sollte man die angeschlagenen Spieler: Sahin und Bender zeigten eine tolle Leistung, Kuba zeigte sich leicht verbessert, Owomoyela, na ja, war ok, das geht dann hoffentlich nächste Woche noch mal ein bisschen aufwärts. Tagesaktuell sind wir jetzt wohl zur Euphorie berechtigt: Vierter, acht Punkte Vorsprung auf Platz 6. Die nächsten Wochen, bis mindestens zum Derby, werden richtungsweisend sein. Schon nächste Woche geht es zum unter Christian Gross wieder in die Spur gekommenen VFB. Nach dem Spiel in Gelsenkirchen könnte dann eine Zwischenbilanz Sinn machen.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Glückwunsch zum Sieg! Wenigstens hat der BVB mittlerweile auch so einen üblen Acker als Spielfeld wie der HSV.
    Es wird spannend, ob Schalke irgendwann schwächelt und Dortmund und der HSV noch die Chance auf Platz 3 bekommen. Die ersten beiden Plätze sind hingegen wohl schon vergeben.

    Gefällt mir

  2. Zwölf Spiele ungeschlagen!!!
    Riesen Kompliment an Klopp und die Mannschaft.
    Ich persönlich trau dem Braten aber leider immernoch nicht so richtig. Hoffentlich kommt nicht irgendwann nochmal der Absturz, wobei 8 Punkte Vorsprung auf den 6. Platz (= nicht international) ja bereits beachtlich sind.
    Die Europa League würd ich dem BVB auf jeden Fall wünschen. Den Beteiligten in ranghohen Positionen trau ich diesmal auch ein Auf-dem-Teppich-bleiben zu.

    Gefällt mir

  3. Klasse Blog! Dank Spox bin ich auf deine Seite aufmerksam geworden und werde in Zukunft definitiv regelmäßig vorbeischauen.

    Warum? Obwohl Du, wie meine Wenigkeit, ein BVB-Fan bist, ist der Blog angenehm neutral gehalten. Weiter so!

    Um auf den BVB zu kommen… Das Team begeistert mich immer wieder, insbesondere das Mittelfeld! Diese Souveränität ist angesichts des geringen Altersdurchschnitts schier unglaublich. Allen voran Nuri Sahin strahlt eine klasse Präsenz aus und erinnert mich mit seiner Spielintelligenz mehr und mehr an Fabregas.

    Das der BVB mit dieser Mannschaft so erfolgreich auftrumpft, ist ein großer Verdienst von Jürgen Klopp, dessen Arbeit ich nicht oft genug loben kann.

    Achtung, Europa! Der BVB kommt :-)

    Gefällt mir

  4. @Kunthstücke: Auf die Schwächephase beim S04 warte ich auch schon eine ganze Weile. Sie haben sich oft mit mäßigem Fußball durchgesetzt, immer wird das nicht reichen. Obwohl in Bochum glaube ich gar nicht ihr schlechtestes Spiel war.

    @Markus: So ähnlich sehe ich das auch und wäre mit Platz 5 vollkommen zufrieden. Ich hoffe und denke, dass das die meisten anderen im Verein auch so sehen.

    @Sebastinho: Danke für das Lob! Es war echt vor allem das Mittelfeld, das mich am Samstag begeistert hat. Früher waren wir da nie so souverän, so dominant. Wenn Nuri Sahin bis Saisonende fit bleibt, sieht das in Kombination mit (bald wieder) Zidan oder Hajnal richtig gut aus.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s