Die Kunst, um nichts zu spielen II

Standard

Vor einem knappen Jahr stand der englische Zweitligist Coventry City vor einer schwierigen Situation: Der Klassenerhalt war gesichert, aber es gab Wochen vor dem Saisonende keine höheren Ziele mehr zu erreichen. In der „Championship“ spielen 24 Vereine, so dass man sich zu jenem Zeitpunkt im unteren Mittelfeld keine Play-Off-Hoffnungen mehr machen konnte. Coventry legte eine richtig schlechte Serie hin, verlor gegen mehrere Abstiegskandidaten und beendete die Saison im Tief.

In der aktuellen Spielzeit steht der Verein nun vor einem ähnlichen Problem. Es lief besser als 2009, mit den Abstiegsrängen hat Coventry schon lange nichts mehr zu tun und vor einigen Wochen lag man plötzlich zwei Punkte hinter Platz 6, der zur Teilnahme an den Play-Offs berechtigt. Dann verlor man jedoch durch einen sehr fragwürdigen Elfmeter 1:2 gegen den direkten Konkurrenten Cardiff City und seither sind die Play-Off-Ränge immer weiter in die Ferne gerückt. Die folgenden Spiele gegen schwere und leichtere Gegner konnten nicht gewonnen werden.

In den nächsten Wochen wird sich zeigen, ob die Mannschaft in der Lage ist, um Siege und Mittelfeldplätze zu spielen, oder ob es zu einer Wiederholung der schwarzen Serie aus der Vorsaison kommt. Die Worte des Trainers der Sky Blues, Chris Coleman, ähneln denen vom letzten Jahr. Vor dem ‚double feature‘ am Osterwochenende – heute gegen Derby County, am Montag in Reading – geht es darum, die Motivation irgendwie hochzuhalten und bei der Aufstellung das richtige Maß aus Rotation und Spielpraxis zu finden:

There is alot to play for though this weekend. There’s six points up for grabs and we are still very much focusing on finishing as high as we can.

In einigen Wochen wird Coleman wissen, ob seine – natürlich veränderte – Mannschaft seit letztem Jahr gereift ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s