DFB-Pokal: Dortmund muss nach Oberbayern

Direkt an der österreichischen Grenze liegt dieses Burghausen, wo der BVB Mitte August zur ersten Runde im DFB-Pokal antreten muss. Dort steht laut Wikipedia die längste Burganlage Europas oder sogar der Welt. Der örtliche Dritt- und ehemalige Zweitligist dürfte den Fußballfans im Rest von Deutschland geläufiger sein als der Ort selber.

In der abgelaufenen Drittliga-Saison belegte Wacker Burghausen den enttäuschenden 17. Platz, direkt vor der abgestiegenen zweiten Mannschaft des BVB, allerdings mit sieben Punkten mehr auf dem Konto. Unsere Zweite trat dementsprechend zweimal gegen Wacker an. Auswärts gab es eine unglückliche 3:4-Niederlage, im Stadion Rote Erde dann einen klaren 3:0-Erfolg dank eines Hattricks von Daniel Ginczek. Allzu viel Angst muss man also nicht haben vor diesem Drittligisten, der natürlich wie jeder Verein versuchen wird, sich zu verstärken. Bisher sind unter anderem Darlington Omodiagbe und Sören Halfar verpflichtet worden. Omodiagbe ist ein echter Zweitliga-Wandervogel, der es in der abgelaufenen Saison geschafft hat, zum vierten Mal in Folge aus der Liga abzusteigen (diesmal mit RW Ahlen). Linksverteidiger Sören Halfar dürfte einigen noch aus seiner Zeit bei Hannover 96 bekannt sein.Trainer Jürgen Press darf trotz des schlechten Abschneidens in der Liga bei den Oberbayern weitermachen.

Die Pokalhistorie des BVB ist bekanntlich durchzogen von Pleiten gegen unterklassige Teams – im letzten Jahr kam das Aus gegen den späteren Drittliga-Meister Osnabrück. Gerade am Anfang der Saison sind Gegner aus anderen Ligen schwer einzuschätzen, so wie auch die Spielstärke der eigenen Mannschaft. Deshalb muss Jürgen Klopp die Schwarz-Gelben auf den Punkt hin vorbereiten und höchste Konzentration anmahnen. Gedanken an den Ligaauftakt oder die Europa League dürfen an jenem Wochenende im August noch keine Rolle spielen, sonst wird man selbst in Burghausen Teil der nächsten Pokalsensation.

Echte Topspiele hat die erste Pokalrunde (wie meistens) nicht zu bieten. Am interessantesten schauen die Partien RW Ahlen v Werder Bremen und Hansa Rostock v TSG Hoffenheim aus. Die Bayern müssen nach Windeck, der FC Schalke zum Drittliga-Aufsteiger VFR Aalen. Es war übrigens keine schlechte Idee, die Pokal-Auslosung noch vor der WM anzusetzen und so neben dem WM-Fieber auch gleich die Vorfreude auf die nächste Saison anzufachen – bei mir hat es funktioniert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s