Vor dem Start I: Das Tor

„Any Given Weekend“ beleuchtet in einer fünfteiligen Serie den Stand der Dinge bei Borussia Dortmund kurz vor dem Saisonstart am 14. August in Burghausen. Ich nehme dafür die verschiedenen Mannschaftsteile unter die Lupe – unter besonderer Berücksichtigung von deren Konkurrenzfähigkeit in der Bundesliga. Daraus leitet sich die Saisonprognose ab, mit der die Serie schließt.

Lucas Barrios hält Roman Weidenfeller für einen der besten Torhüter, mit denen er je zusammengespielt hat und traut ihm eine Karriere in der Nationalmannschaft zu. Zwar verwundert ein solches Lob von einem Mitspieler nicht unbedingt und schon gar nicht, wenn man bedenkt, dass Barrios bisher nicht bei den absoluten Topclubs gespielt hat. Es zeigt jedoch immerhin, welche Wertschätzung die Dortmunder Nummer 1 in der Mannschaft genießt und das kann sicher nicht jeder Torwart von sich sagen.

Roman Weidenfeller spielt seit mittlerweile acht Jahren beim BVB und seine Karrierekurve hatte zwischendurch auch mal den einen oder anderen Knick. In der letzten Saison hat er sich wieder auf hohem Niveau stabilisiert und steht für mich nur ganz knapp hinter Wiese, Adler oder Neuer. Seine einzigen Nachteile gegenüber den Genannten sind die Spieleröffnung, die immer noch verbesserungsfähig ist, und seine äußerst geringe Quote von gehaltenen Elfmetern. Dafür konnte er aber zumindest in der letzten Saison bei der allgemeinen Konstanz locker mit den Nationalkeepern mithalten. Dass man Weidenfeller trotzdem (noch?) nicht für einen absoluten Spitzenmann hält, dürfte drei Gründe haben: die Vergangenheit, seine gelegentlich umstrittene Art und eben das Fehlen von Länderspieleinsätzen.

Alle drei Gründe sind eher psychologischer Natur und beim Beobachter selbst zu verorten. Es spricht wenig dagegen, dass Weidenfeller erneut eine überzeugende Saison gelingt. Vorerst ist er die klare Nummer 1, hat aber einen jungen, ehrgeizigen Torwart hinter sich. Die Besetzung der Abwehr wird sich kaum ändern, so dass die Abläufe eingespielt sind.

Der angesprochene ehrgeizige Ersatztorwart Mitchell Langerak ist neu in Dortmund und daher natürlich noch nicht seriös zu beurteilen. Was nach der Verpflichtung über seine bisherige Karriere berichtet wurde – vor allem über seine Qualitäten als mitspielender Torhüter – klingt gut. In den Testspielen, in denen er zum Einsatz kam, wurde er nicht übermäßig gefordert. Es erscheint jedoch durchaus glaubhaft, dass er mehr als eine klassische Nummer 2 ist, dass er die Fähigkeiten und den Ehrgeiz hat, Weidenfeller herauszufordern.

Der dritte Mann im Tor, Johannes Focher, steigt nach dem Weggang von Marcel Höttecke zur Nummer 1 der zweiten Mannschaft auf, nachdem er Höttecke in den letzten beiden Spielzeiten bereits öfter vertreten hatte. Als dritten Torhüter auf einen Mann aus dem eigenen Nachwuchs (Focher ist seit 2006 beim BVB) zu setzen, halte ich für absolut richtig, wenn das Trainerteam von seinen Qualitäten überzeugt ist.

Ich vertrete die Auffassung, dass die Qualitätsunterschiede bei den Bundesliga-Torhütern meistens nicht ausschlaggebend für Erfolg oder Misserfolg der Vereine sind – weil ich die Unterschiede für nicht so groß halte. Daher werden auch Weidenfeller und eventuell Langerak nicht entscheidend für das Abschneiden der Borussia sein, aber sie werden wie alle Spieler ihren Teil beitragen. Für mich gehört die Torhüter-Besetzung zum oberen Viertel der Liga.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Kann dir da nur zustimmen.. Ich denke das Roman Weidenfeller in der letzten Saison einen großen Sprung gemacht hat was die Strafraumbeherrschung und das Verhalten auf der Linie angeht..

    Einzig allein seine forsche Art, stößt ja bekanntlich bei Löw auf Abneigung.. Vor allem vor ein paar Jahren, war die Sachlage so, das Roman zwei Spielzeiten hintereinander den besten Kicker Notendurchschnitt aufwies und spätestens da wäre eigentlich eine Nominierung eine logische Schlußfolgerung gewesen..

    Sei es drum.. Jedenfalls bin ich froh ihn in den Reihen der Borussia stehen zu sehen und denke das er mit Mitch Langerak einen Torwart hinter sich hat der ordentlich Druck auf ihn ausüben kann..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s