Vor dem Start V: Die Prognose

„Any Given Weekend“ beleuchtet in einer fünfteiligen Serie den Stand der Dinge bei Borussia Dortmund kurz vor dem Saisonstart am 14. August in Burghausen. Ich nehme dafür die verschiedenen Mannschaftsteile unter die Lupe – unter besonderer Berücksichtigung von deren Konkurrenzfähigkeit in der Bundesliga. Daraus leitet sich die Saisonprognose ab, mit der die Serie schließt.

Die Vorhersagen zum Abschneiden von Borussia Dortmund in der kommenden Saison schwanken im Allgemeinen zwischen Platz 3 und Platz 9. „Stern.de“ tippt uns beispielsweise auf Platz 4-5, die „FR“ dagegen nur auf 7. Die negativer gestimmten Propheten ziehen vor allem die Dreifachbelastung und die Aufrüstung der Konkurrenz in Betracht. Die Optimisten glauben an Jürgen Klopp und das Entwicklungspotenzial des jungen Teams. Wer die ersten vier Beiträge meiner Serie zu den einzelnen Mannschaftsteilen gelesen hat, kann erahnen, in welche Richtung es bei mir geht.

Klar, die offiziellen und inoffiziellen Werksclubs durften mächtig investieren. Gerade Wolfsburg versucht mit aller Macht, zurück an die Spitze zu kommen und das könnte auch gelingen. Bei einigen anderen Konkurrenten scheint mir das jedoch weniger gewiss. Stuttgart, der HSV, S04 und Bremen haben zwar alle ebenfalls Geld ausgegeben und ein paar interessante Spieler geholt, aber ob die alle einschlagen und ob es am Ende mannschaftlich stimmt, ist unsicher. Daher denke ich, dass die Borussia erneut den einen oder anderen hoch gehandelten Club hinter sich lassen wird. Punktgenau lege ich mich nicht fest – ich erwarte etwas zwischen Platz 4 und 6, also die erneute Europa League-Teilnahme, wenn es gut läuft.

Unsere junge Mannschaft ist Chance und Risiko zugleich, aber ich traue Jürgen Klopp zu, den Spielern seine Philosophie mindestens so gut beizubringen wie in der letzten Saison. Dinge wie Laufstärke und eine größere Ausschöpfung des spielerischen Potenzials könnten den BVB erneut vor einigen Mannschaften mit höherem Marktwert landen lassen. Wenig überraschend sind meine restlichen Tipps: Bayern und Leverkusen werden um die Meisterschaft spielen, absteigen oder in die Relagation müssen Nürnberg, Kaiserslautern und Freiburg (in keiner bestimmten Reihenfolge).

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Von allen Clubs die Anspruch auf die internationalen Plätze erheben hat Stuttgart meiner Meinung nach die schlechtesten Karten, jedenfalls von der Papierform her. Bremen muss man immer auf dem Zettel haben auch wenn sie dieses Jahr wieder mit ihrem Defensivverhalten zu kämpfen haben.. Bin gespannt was passiert wenn Özil geht.. die Schalker haben viel Qualität verloren durch Rafinha, Kuranyi und Bordon.. Auch wenn Raul sicher noch das ein oder andere Tor schießen wird fehlt ihm im Mittelfeld der Ideengeber.. Ob Metzelder nun groß auftrumpfen wird bezweifle ich.. Solange Diego nicht noch zu denen wechselt hab ich vor keinem Angst.. Das gleiche gilt für Wolfsburg, die viell.mit Kjaer einen interessanten Mann geholt haben aber Friedrich wird meines Erachtens nicht an die Form der WM anknüpfen können. Bliebe noch Leverkusen die ja mit den schönsten Fussball spielen aber nie was gewinnen. Da wird sich zeigen wie Ballack sich integriert und ob die Zusammensetzung passt und der HSV der zwar die Doppelbelastung nicht hat, der aber immer wieder durch innere Unruhen aus der Bahn geworfen wird.

    Im Endeffekt muss die Borussia sich auf sich selbst konzentrieren.. Wenn die Spieler von Verletzungen verschont bleiben spielen sie garantiert wieder um die internationalen Plätze mit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s