Sendeloch in Baku

Wenn Borussia Dortmund morgen Abend um 18 Uhr zum Europa League-Rückspiel beim FK Qarabag antritt, werden die Fans in Deutschland davon auf offiziellem Wege weder etwas zu sehen noch zu hören bekommen. Eine Fernsehübertragung war ohnehin nicht geplant – sie dürfte den deutschen Sendern schlicht zu teuer, kompliziert und wenig eintragsreich sein. Der BVB hatte eine Netradio-Übertragung geplant, wie es sie von fast allen Bundesliga- und Pokalspielen gibt. Gestern musste der Verein diese jedoch absagen, da er keine Lizenz erhalten hat. Was für eine Lizenz benötigt wurde, ob die UEFA, der Rechte-Vermarkter, der FK Qarabag oder gar die aserbaidschanische Regierung verantwortlich sind, wurde leider nicht bekanntgegeben. Möglicherweise kann man die Begegnung irgendwo im Netz sehen, aber auch das scheint mir auf wackligen Füßen zu stehen. Nun planen unter anderem die „Ruhr Nachrichten“ und der Verein selbst einen Live Ticker.

Zum sportlichen Teil erübrigen sich viele Worte. Alles andere als ein komfortabler Einzug in die Gruppenphase, die am Freitag um 13 Uhr ausgelost wird, wäre eine Riesenüberraschung. Personell will Jürgen Klopp trotzdem keine Experimente machen – für Übermut besteht nach dem Sonntagsspiel auch kein Anlass. Lediglich Lucas Barrios ist leicht angeschlagen, wird aber vermutlich nur durch Robert Lewandowski ersetzt, wenn er auch nicht für einen Teilzeiteinsatz in Frage kommt. Ansonsten dürfte die gleiche Mannschaft wie gegen Leverkusen auflaufen.

Interessanter ist da schon, wer erneut überhaupt nicht dabei ist. Tamas Hajnal hatte gestern ein Perspektiv-Gespräch mit Michael Zorc und soll danach darum gebeten haben, den Markt sondieren zu dürfen. Für ihn rückt Markus Feulner in den Kader. Die Zeit von Tamas beim BVB scheint sich also tatsächlich dem Ende zuzuneigen. Zwar ist Hannover wohl das Gehalt zu teuer, aber es soll noch andere Interessenten geben. Fragt sich, ob die Entscheidung, ihn gehen zu lassen, sportlich vernünftig oder dem Jugendwahn geschuldet ist. Das Spiel gegen Leverkusen hat gezeigt, dass ‚jung‘ und ’schnell‘ nicht die einzigen Kriterien für zum BVB passende Spieler sein können. Klingt banal, aber eine gute Technik und Kreativität gehören ebenso dazu. Diese beiden Attribute kann man Hajnal nicht absprechen.

Andererseits ist die Konkurrenz auf seiner Idealposition im zentralen offensiven Mittelfeld wirklich groß. Shinji Kagawa vereint dem ersten Eindruck nach alle vier oben genannten Attribute auf sich. Mario Götze kann auf der ’10‘ spielen, Mohamed Zidan wird irgendwann im Herbst zurückkehren. Und solange Jürgen Klopp am 4-2-3-1-System festhält, ist auch Robert Lewandowski vor allem für jene Position eine Alternative. Trotzdem bleibt bei mir ein gewisses Unbehagen über den geplanten Verkauf. Ich bin der Meinung, dass Hajnal auf der 10er-Position absolut seine Qualitäten hat. Wenn es zu einem Transfer kommt, sollte es sich finanziell wirklich lohnen.

Advertisements

3 Kommentare

  1. sehr schade das die Partie nicht übertragen wird aber ich werde sie wohl im Live Ticker verfolgen.. Habe da eigentlich keine Befürchtungen was das Weiterkommen angeht.. Wünsche mir das Lewandowski ein wenig Spielpraxis bekommt und alles glatt über die Bühne geht.
    Irgendwie schon traurig was da gerade mit Haynal abgeht, im Kicker steht das sogar die Schalker Interesse hätten, da Misimovic wohl nicht für Klubs der Bundesliga die Freigabe bekommt, bzw. nur im Tausch mit Farfan was Magath aber nich möchte.. Anyway.. Haynal wirds unter Klopp schwer haben, genau wie Feulner den ich auch für technisch versiert halte, aber beide schaffen es einfach nicht sich in die Startelf zu spielen..

    Gefällt mir

  2. Mal sehen, wohin Hajnal nun geht. Der Abschied scheint jetzt sehr wahrscheinlich und auch Hannover hat sich das mit dem Gehalt noch mal überlegt. Es bleibt halt so ein dumpfes Gefühl, dass man ihm doch noch eine Chance gegönnt hätte – es war irgendwie anders als bei Valdez, der zuletzt öfter gespielt hatte.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s