Weitere Saison der Leiden für Sebastian Kehl?

Borussia Dortmund hat gestern den ersten echten Rückschlag der neuen Spielzeit erlitten. Bei der Muskelverletzung, die sich Kapitän Sebastian Kehl vor der Partie in Lviv zugezogen hat, handelt es sich der Diagnose von Mannschaftsarzt Dr. Braun nach um einen „Riss im Sehnenansatz des linken Hüftbeugemuskels“. Kehl wird möglicherweise noch operiert werden und etwa zwei Monate ausfallen.

Die erneute Verletzung nach der vorhergehenden Saison zum Vergessen ist besonders für den Kapitän bitter, aber auch der BVB wird darunter leiden. Kehl hatte sich in den letzten beiden Ligaspielen wieder deutlich an sein früheres Niveau angenähert. Seine Persönlichkeit wird auf dem Platz nicht zuletzt in der Europa League fehlen. Ich frage mich, ob es mit Kehl zu den drei Gegentoren in der Ukraine gekommen wäre.

Kehl selber sollte jedoch im Mittelpunkt der Gedanken und Genesungswünsche stehen. Er wähnte sich fast am Ziel und wird nun wieder weit zurückgeworfen. Der BVB hat dagegen in dieser Saison gerade im Mittelfeld eine beruhigende Kaderdichte und kann den Ausfall mit Sven Bender kompensieren. Ob er und die anderen Alternativen allerdings schon in jedem Spiel an einen gesunden, eingespielten Sebastian Kehl heranreichen, wage ich stark zu bezweifeln.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Sehr sehr bitter für Sebastian.. Ich wünsche ihm gute Besserung und das er wieder so stark zurückkommt wie bisher.. Einen Kehl kann man nämlich immer gebrauchen..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s