Der Tag danach

Standard

Der Tag nach dem Derbysieg ist bizarrerweise zwei Tage vor Kaiserslautern. Zunächst aber noch mal zu dem, was sich gestern in Gelsenkirchen ereignet hat. Es war ein beinahe perfektes Spiel der Schwarz-Gelben, das alle Dortmunder glücklich machte. Nun sollten wir daran arbeiten, dass Derbysiege wieder verstärkt auftreten und die Merchandising-Abteilung nicht bei jedem ein „Derbysieger“-T-Shirt drucken ‚muss‘. Man fragt sich aber schon, wie Gelsenkirchen in die jetzige Lage geraten konnte. Es war aufgrund der Transferpolitik im Sommer zu ahnen, dass es schwer werden würde. Aber null Punkte nach vier Spielen? Ist da bisher der Trainer Magath am Manager oder der Manager Magath am Trainer gescheitert? Noch tendiere ich zu ersterem, was Schalke ein wenig Hoffnung geben kann.

Interessanterweise gibt es gewisse Parallelen in Österreich. Dort steht RB Salzburg, im Gegensatz zu S04 auch noch mit Abstand Liga-Krösus, zurzeit auf dem drittletzten Platz. Die Champions League wurde wie immer verpasst, das erste Spiel der Europa League-Gruppenphase verloren (immerhin gegen Manchester City). Und nun schieden die Limotrinker auch noch gegen den Drittligisten Blau-Weiß Linz aus dem ÖFB-Cup aus.

Felix Magath ist – wen wundert’s – ein Freund von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz. Aktueller Trainer in Salzburg ist Huub Stevens, der wiederum noch einige Freunde in Gelsenkirchen haben dürfte. Und mit Geld kann man doch alles regeln, wenn man Magath glauben darf…

Borussia Dortmund hat momentan nur eine Sorge: wie die Mannschaft sich nach dem Derby-Hoch auf das nächste Spiel gegen Kaiserslautern einstellen kann, das bereits am Mittwoch ansteht. Nach dem Erfolg in Lviv ging das erstaunlich reibungslos, aber der Hunger nach einem Derbysieg war auch riesengroß. Nun kommt der nicht zu unterschätzende Aufsteiger ins Westfalenstadion, der nur zwei Punkte weniger geholt hat als der BVB. Der FCK war bisher defensiv sehr stabil, wenn man bedenkt, gegen wen die Roten Teufel bereits gespielt haben. Die Abwehr dirigiert ein alter Bekannter, Martin Amedick, dem ich seinen Erfolg wirklich gönne. Der Verein hat den geteilten Top-Torschützen der Liga, Srdjan Lakic, in seinen Reihen. Und unter den Top 10 der Feldspieler führt der „Kicker“ auch die Mittelfeldkräfte Christian Tiffert und Ivo Ilicevic.

Sollte der BVB eine ähnliche Leistung wie in Gelsenkirchen abrufen, werden wir die drei Punkte trotz dieser Fakten in Dortmund behalten. Einfach wird das wahrscheinlich nicht, Geduld ist gefragt. Der FCK hat drei angeschlagene bzw. verletzte Spieler zu beklagen – Amri, Rivic und Simunek – die aber bisher zusammen erst zwei Spiele gemacht haben, also nicht unbedingt zur Erfolgself gehören. Jürgen Klopp muss auf die bekannten Verletzten verzichten, also Kehl, Dede, Hajnal, Kringe und Zidan. Nach heutigem Stand sind demnach keine Änderungen der Startelf zu erwarten, höchstens Kuba könnte aus Leistungsgründen eine neue Chance bekommen. Vielleicht ist das Spiel nach dem Derby das schwerste – es gibt jetzt aber nicht wirklich einen Grund, an der Mannschaft und ihrer Einstellung zu zweifeln.

Advertisements

5 Gedanken zu “Der Tag danach

  1. Sollte der BVB auch noch den „Selbstzufriedenheini“ besiegen und morgen 3 Punkte einholen, dann kann in dieser Saison vieles möglich sein. Man darf gespannt sein. Normalerweise geht das Dingen morgen Remis aus. Aber was ist schon normal unter J. Klopp?

    Gefällt mir

  2. Andy

    Das wird wirklich ein sehr schwieriges Spiel.. Zuallererst muss die Borussia es schaffen ihre Form beizubehalten und weiterhin sollte man es tunlichst vermeiden in einen Konter zu laufen.. Die Defensive sollte also sicher stehen, was ja im Europapokal ziemlich misslang..
    Zum Glück aber spielen wir vor eigener Kulisse und da ich mal stark davon ausgehe das Lautern hier nicht das Spiel machen wird, ist Geduld gefragt..

    Gefällt mir

  3. Im Moment, drei Stunden vor dem Spiel, bin ich verhalten optimistisch. Weil ich nicht glaube, dass die Spieler überheblich sein werden. Was nicht heißt, dass nicht trotzdem ein dummer Aussetzer passieren kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s