Dortmunder Klopp

Standard

Es gibt Nachrichten, die sind mindestens so schön wie ein Derbysieg. Und wenn ich ehrlich bin, ist diese noch bedeutend wichtiger: Jürgen Klopp hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert und bleibt nun mindestens bis Juni 2014 in Dortmund!

Ich war von Anfang an überzeugt von Klopps Verpflichtung, aber natürlich hätte auch ich mir nicht träumen lassen, wie schnell der neue Trainer – in Teamarbeit – aus dem BVB eine Spitzenmannschaft gemacht hat. Für die geholten Spieler ist Michael Zorc mindestens genauso verantwortlich. Ganz allein Klopps Verdienst sind die Spielkultur und der Mannschaftsgeist der Schwarz-Gelben. Ich könnte mir keinen, wirklich keinen, besseren Trainer für diesen Verein vorstellen.

Machen wir uns nichts vor, es wird Rückschläge geben – möglicherweise noch in dieser Saison. Aber Jürgen Klopp und die anderen Verantwortlichen haben den BVB wieder in die Spur gebracht und werden dafür sorgen, dass nichts mehr entgleist. Der Trainer hat sich trotz seiner fast universellen Popularität dazu bekannt, den Vertrag nicht nur pro forma unterschrieben zu haben, sondern ihn bis zum Ende erfüllen zu wollen:

Da bin ich mir zu einhundert Prozent sicher, auch wenn wir hier nicht nur rosarote Tage erleben werden. Wir werden uns kritisch, aber nie skeptisch beäugen. Ich habe das Glück, zum zweiten Mal in einem Verein zu arbeiten, in dem große Ruhe herrscht.

Klopp schätzt die Kontinuität und ist keiner, der sich vom schnellen, aber vergänglichen Ruhm locken lässt. So kann man seine Worte interpretieren, dafür sprechen seine Taten. Ich freue mich auf die nächsten vier Jahre mit dem Dortmunder Klopp!

Advertisements

2 Gedanken zu “Dortmunder Klopp

  1. Andy

    Was besseres konnte uns gar nicht passieren.. Ich hoffe wir erleben bis dahin noch viele Erfolge und evtl. ja sogar den ein oder anderen Titel.. Und der Weg muss ja 2014 noch nicht zu Ende sein.
    Außerdem fällt mir positiv auf das das Gespann aus Klopp, Zorc und Watzke wirklich ein homogenes Paar ist, wie ich es momentan bei keinem anderen Bundesligaklub vorfinden kann..
    Denke das es bei den Dreien auch einfach zwischenmenschlich passt. Ist ja ein nicht ganz unbedeutender Faktor, wie man bei den Konkurrenten an der Säbener Str. momentan beobachten kann..

    Gefällt mir

  2. Nicht zu vergessen: Der Mann, der sich im Hintergrund hält (und ja auch mit dem operativen Geschäft der Profi-Abteilung weniger zu tun hat), Reinhard Rauball. Heute mit 100% auf der Mitgliederversammlung wiedergewählt. Das ist mal ein Votum – nicht wahr, Herr Overath?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s