Die Süddeutsche Option

Standard

Zusätzlich zu den rein spekulativen Transfergerüchten um Lucas Barrios und Roman Weidenfeller, die zurzeit auf dem Nachrichtenmarkt umherschwirren, gab es heute Morgen eine vergleichsweise konkrete Geschichte in der „SZ“. In der Print-Ausgabe wird über Mats Hummels berichtet, dass „nach SZ-Informationen (…) die Bayern schon zum Sommer 2012 wieder Zugriff auf den Nationalspieler [haben], über eine Kaufoption von acht Millionen Euro Ablöse (…) (SZ 16.12.2010, S.37). Ein echter Coup, den Uli Hoeneß da damals bei Hummels‘ Verkauf eingefädelt hätte – wenn die Nachricht zuträfe.

Die Taktik, solche Gerüchte zu streuen, ist aus München und von Hoeneß bekannt, die Gründe für den Zeitpunkt liegen auf der Hand. Ein gefährlicher Gegner könnte verunsichert werden und der Bayern-Präsident mal eben sein Image wieder aufbessern. Zuletzt kam Hoeneß in München ja eher als unterbeschäftigter Dauergrantler rüber. Von wem das Gerücht wirklich stammt, gibt die „SZ“ natürlich nicht preis. Ob es der Wahrheit entspricht, darf stark bezweifelt werden. Hans-Joachim Watzke sagte heute Nachmittag den „Ruhr Nachrichten“:

Es gibt definitiv keine Kaufoption der Bayern im Fall Mats Hummels. Und es gibt auch keine Nebenabsprachen. Ich dementiere das scharf.

Hinter diese Aussage kann er nicht zurück. Wäre sie unzutreffend, würde sie Watzke in eineinhalb Jahren um die Ohren fliegen. Hummels weiß ebenfalls nichts von einer Absprache.

Bisher fand ich den Sportteil der „SZ“ gut, bis auf den Schreibstil von ein paar Redakteuren/Mitarbeitern. Nun scheint sich besonders Andreas Burkert zum wiederholten Male zum Erfüllungsgehilfen der Vereinspolitik des FCB zu machen. Vor einer knappen Woche schrieb er, die Bayern hätten die Personalie Neuer „längst geklärt“. Nach SZ-Informationen. Das mag ja sein, nur hatte das noch niemand den Schalkern und der Hauptfigur gesagt. Jetzt also Hummels, mit dem Neuer einen gemeinsamen „Umzugswagen (…) chartern [könnte].

Leider scheint sich der ein oder andere bei dieser Zeitung im berühmten Umfeld des FC Bayern so wohl zu fühlen, dass er jeden hingeworfenen Informationsbrocken gleich ins Blatt bringen muss. Zum Glück gibt es noch andere Optionen als die Süddeutsche.

Advertisements

3 Gedanken zu “Die Süddeutsche Option

  1. Eigentlich ist es wirklich höchst ungewöhnlich, dass die Süddeutsche solche ungesicherten Gerüchte streut. Aber vielleicht saß an der Tastatur ein Bayernfan und Hoeneß-Intimus. Merkwürdig, nicht gänzlich unrealistisch, aber erstmal auch irrelevant…

    Gefällt mir

  2. Andy

    Ganz schwach von der SZ.. Selbst wenn es eine sogenannte Kaufoption geben würde, bedeutet das gar nichts.. Zumal ich auch nicht davon ausgehe, das Mats Bock hat nochmal bei diesem Verein zu spielen..
    Vielleicht sollten sich die Bayern lieber auf´s Fussball spielen konzentrieren, da gibts jedenfalls ne Menge zu tun wenn ich mir die Tabelle so angucke..

    Gefällt mir

  3. @Andre: Das mit dem „Bayernfan und Hoeneß-Intimus“ kann sein. Auf jeden Fall glaube ich, dass es gerade in München Journalisten gibt, die stolz sind, zum erlauchten Kreis derer zu gehören, denen hin und wieder etwas aus dem Bayern-Umfeld ‚gesteckt‘ wird. Das ist denen so wichtig, dass sie diese Informationen oft ohne großes Nachfragen verbreiten.

    Ich glaube Watzke, dass es keine Bayern-Option gibt. Manche mutmaßen jetzt, es könnte eine ’normale‘ Ausstiegsklausel sein. Glaube ich erst mal auch nicht, aber man kann ja nur abwarten. Und im Moment finde ich es auch eher irrelevant.

    @Andy: Vor einigen Wochen hat Hummels in einem Interview angedeutet, dass er es IRGENDWANN noch mal bei den Bayern versuchen will. So weit ich mich erinnern kann, sagte er aber auch was in die Richtung, dass er noch eine Weile in Dortmund bleiben will. Mal schauen. Einen Rentenvertrag wird er wohl leider nicht bei uns unterschreiben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s