Wednesday Focus #3

Standard

Meg is back! Sheffield Wednesday hat am letzten Freitag den ehemaligen Spieler und langjährigen Owls-Fan Gary Megson als neuen Trainer vorgestellt. Ja genau, den Megson, der vor nicht allzu langer Zeit mit den Bolton Wanderers ein 2:2 beim FC Bayern erreichte. Im legendären ‚Mathematik-Spiel‘. Nun ist er in Hillsborough bei einem Drittligisten gelandet, dem er immerhin nahesteht.

Die Wednesday-Fans waren während der Tage der Spekulation nach Alan Irvines Entlassung nicht begeistert von der Aussicht auf ein Engagement Megsons. Zwar hatte der neue Mann zuletzt, bis Ende 2009, in der Premier League gearbeitet, die Fans der ‚Trotters‘ weinen ihm aber keine Träne hinterher. Aus Bolton wie auch von manch anderem früheren Verein hört man vor allem Klagen über den langweiligen Stil, den Megsons Teams zu spielen pflegen. Längerfristig erfolgreich war der 51-jährige als Trainer nur Anfang des Jahrtausends bei West Bromwich Albion, die er in die Premier League führte.

Milan Mandaric ist jedoch überzeugt davon, dass Megson die Qualitäten hat, um einen Drittligisten nach oben zu führen. Der Besitzer von Wednesday hat bereits bei seinem vorherigen Club Leicester City mit dem Trainer zusammengearbeitet – für sechs Wochen, dann wurde Megson von Bolton abgeworben. Ob das Kalkül noch in dieser Saison aufgeht? Die Owls haben bei einem nachzuholenden Spiel bereits acht Punkte Rückstand auf die Play-Off-Plätze.

Schon am Samstag sollte die Aufholjagd beginnen. Das Spiel gegen die MK Dons, einem Aufstiegskonkurrenten, endete 2:2. Zuhause, gegen am Ende neun Gegenspieler. Wie knapp zwei Wochen zuvor gegen Yeovil mussten die Owls einem Rückstand hinterherlaufen und konnten trotz Überzahl nur noch einen Punkt retten. Die Partie wurde noch vom inzwischen ebenfalls entlassenen Assistenztrainer Rob Kelly und First Team Coach Barr vorbereitet. Megson sollte erst nach dem Spiel übernehmen, ließ sich allerdings beim Pausenstand von 0:2 in der Kabine blicken und hielt eine kleine ‚Ansprache‘.

Nicht nur durch diese Aktion scheint der neue Trainer die Fans vorerst auf seine Seite gezogen zu haben. Denn schließlich geht es um den Verein und Negativität gab es in den letzten Wochen genug. Um noch mehr Aufbruchstimmung zu erzeugen, stellte sich Gary Megson gestern bei BBC Radio Sheffield den Fragen der Hörer/Fans und wird ihnen nächste Woche bei einem für die Presse geschlossenen Treffen auch persönlich gegenübertreten. Niemand wird sagen können, er hätte es nicht zumindest versucht. Die 240 kostenlosen Karten für das Fantreffen waren nach wenigen Stunden vergriffen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wednesday Focus #3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s