Nicht die besten vier Minuten

Gebraucht wurde Lucas Barrios beim Finale der Copa America erst nach 77 Minuten. Paraguay lag ja auch nur 0:2 gegen den neuen Rekord-Titelträger zurück. Die vier Minuten, die der BVB-Torjäger spielen durfte / konnte, hätte man sich dann besser auch gespart. Barrios zog sich eine Verletzung am Oberschenkel zu und musste den Platz wieder verlassen. Es handelt sich nach jetzigem Stand der Dinge um einen gewöhnlichen Muskelfaserriss, der eine Pause von ca. drei Wochen nötig macht. Lucas hätte zwar ohnehin nach der Copa Urlaub bekommen, seine Rückkehr auf den Platz dürfte sich jetzt aber noch länger verzögern.

Die Lage bei den beiden anderen zuletzt verletzten Stammspielern sieht unterschiedlich aus. Der bereits im Supercup wieder eingesetzte Sven Bender soll im morgigen Testspiel beim FC Valenciennes weitere Spielpraxis kriegen. Marcel Schmelzer steht dagegen wegen Kniebeschwerden nicht zur Verfügung. Sein Einsatz im Pokalspiel wird somit immer fraglicher.

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s