Das Schicksal der Dinos

Wenn ein Stadion in den letzten Jahren seinen Schrecken für die schwarz-gelbe Borussia weitestgehend verloren hat, dann ist es das der Hamburger, dessen Namen ich jetzt wahrhaftig nicht parat habe. Heute ist die Arena dort sportlich gesehen alles andere als uneinnehmbar und allenfalls noch als Festung der hohen Preise bekannt. Ob der deswegen für Samstag geplante Boykott der Dortmunder Fans, die den Block bei Anpfiff des Spiels gegen den HSV verlassen wollen, Sinn macht, muss jeder für sich entscheiden. Es wird jedenfalls interessant zu sehen sein, wie viele sich beteiligen.

Der Hamburger SV hat mit die teuersten Gästepreise der Liga, musste sich aber dennoch von Wohltäter Klaus-Michael Kühne kräftig unter die Arme greifen lassen. Der stemmte mit acht Millionen Euro etwa zwei Drittel der Ablösesumme für Rafael van der Vaart – aus Angst, sein Lieblingsverein müsste ohne den niederländischen Mittelfeld-Star bald die Bundesliga-Uhr anhalten. Fakt ist, dass die wechselnden HSV-Verantwortlichen in den letzten Jahren nicht gut gewirtschaftet haben – was bei einem Fußballverein natürlich immer auch mit der sportlichen Entwicklung verbunden ist.

Noch hat der eher junge Kader, den vor allem Frank Arnesen und ein wenig Thorsten Fink zusammengestellt haben, seine Bundesliga-Tauglichkeit nicht nachgewiesen. Mit dem Österreicher Paul Scharner kam ein erfahrener Innenverteidiger vom englischen Premier League-Club West Bromwich Albion. Der hebt zwar den Altersschnitt, ist jedoch derzeit verletzt – so muss weiter ein Heiko Westermann hinten in der Viererkette spielen, ein Zeichen dafür, dass beim HSV etwas gewaltig nicht stimmt. Mit Rafael van der Vaart ist selbstverständlich ein Qualitätssprung gelungen, der den Norddeutschen unter normalen Umständen die Liga-Zugehörigkeit sichern müsste. Wann sich diese Verpflichtung bei den Ergebnissen bemerkbar macht, ist ungewiss. Ein solcher Spieler verändert in jedem Fall die „Statik des Spiels“, wie es Jürgen Klopp ausdrückte. Darauf müssen sich sowohl Gegner als auch Mitspieler einstellen.

Im Zusammenspiel mit Heung-Min Son ist dem Heilsbringer van der Vaart sicher einiges zuzutrauen – eine Konstellation, die die BVB-Defensive übermorgen auf jeden Fall im Auge haben sollte. Ansonsten wird es aus sportlichen und anderen Gründen zu Umstellungen bei den Gastgebern kommen. Petr Jiracek, der aus Wolfsburg verpflichtete Neuzugang fürs Mittelfeld, ist reichlich unglücklich rotgesperrt. Angeblich soll Thorsten Fink überlegen, ihn mit dem offensiveren Tolgay Arslan zu ersetzen. Dennis Aogo wird wegen eines grippalen Infekts möglicherweise durch Marcell Jansen ersetzt – es wäre eine Rückkehr auf dessen ungeliebte Position links hinten.

Nicht, dass der Borussia diese Problematik gänzlich fern wäre. Bei den Schwarz-Gelben sind sowohl Torwart Weidenfeller als auch Ilkay Gündogan wegen der gleichen Krankheit fraglich. Ein Einsatz ist nicht ausgeschlossen, aber steht auch unter dem Vorbehalt einer abgeklungenen Ansteckungsgefahr. Schlaflose Nächte müsste uns ein Ausfall der beiden nicht bereiten. Es entstünde vielmehr eine gute Gelegenheit für den ersten Saisoneinsatz von Sven ‚Manni‘ Bender. Und trotz der Spitzenleistung von Roman Weidenfeller am Dienstagabend hätte ich keinerlei Bedenken, in diesem Spiel Mitch Langerak ins Tor zu stellen. Auf dessen Qualitäten kann man sich fast immer verlassen, aber natürlich sagt diese Einschätzung auch etwas darüber aus, was ich von diesem Spiel erwarte.

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Schicksal der Dinos

  1. Im Vorgriff auf den Spielkommentar …

    Ach, Scheisse, könnte sich Hummels vielleicht mal daran erinnern, dass es besser ist, keine Fehler zu machen, anstatt sich andauern für seine eigenen zu entschuldigen? DAS IST FUSSBALL, DA WERDEN FEHLER UMGEHEND BESTRAFT. Himmel, ein wenig mehr Konzentration täte gut.

    Gefällt mir

  2. Ja, gestern traten die Fehler bei ihm doch massiert auf. Immerhin ist Hummels einer derjenigen, denen man zutraut, schnell daraus zu lernen. Klug genug ist er in jedem Fall.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s