Das Spiel

Believe the hype: Das ist es. Vielleicht noch nicht mal das Spiel des Jahres, aber dafür die Partie, mit der Borussia Dortmund die schwarz-gelbe Epoche krönen kann. Manch einem scheint vielleicht der Begriff „Epoche“ fehl am Platz, doch die Erfolge, die der BVB in den letzten beiden Spielzeiten gegen Bayern München errungen hat, sind den Begriff schon wert. Bevor das Imperium zurückschlägt, könnten sich die schwarz-gelben Jungs noch schnell unsterblich machen – indem sie nach vier Siegen und einem Unentschieden in der Liga sowie dem Pokalsieg in Berlin die Bayern nun auch noch vor eigenem Publikum aus dem Pokal werfen.

Man möge mir den Pathos, der in diesen Zeilen mitschwingt, verzeihen. Die letzten Jahre haben uns das gebracht, wovon man als Fußballfan meistens nur träumen kann. Am Mittwoch kommt es zu einer Begegnung, die in meinen Augen den erfolgreichen Schlusspunkt dieser Zeit darstellen könnte. Was danach kommt, steht noch nicht fest – und das wäre im Erfolgsfall auch vollkommen ok.

Ungemein wichtig ist die Partie für beide Seiten, doch die Erwartungen an die Bayern sind höher. Eine Niederlage gegen den BVB im Pokal wäre eine mächtige Delle in der bisher makellosen Saison. Und am Ende könnte der FCB trotz aller Investitionen mal wieder mit nur einem Titel da stehen – was selbstverständlich ein Fortschritt gegenüber den letzten beiden Jahren wäre. Für die Schwarz-Gelben bedeutet das Spiel am Mittwoch neben dem oben skizzierten immateriellen Wert die beste Chance auf einen Titel in dieser Saison. Und deshalb geht es auch nicht um schönen Fußball, wie Jürgen Klopp auf der PK richtig sagte. Sondern darum, wer die besseren Problemlösungen hat. Wenn es auch noch schön anzuschauen ist, fein.

Personell sieht es bei der Borussia für übermorgen richtig gut aus. Außer Patrick Owomoyela stehen Stand heute alle Akteure zur Verfügung. Robert Lewandowski wird wieder im Sturm spielen, Mario Götze dahinter. Jupp Heynckes hat bei den Bayern zuletzt recht viel rotiert. Am Mittwoch wird er bekanntlich den gesperrten Franck Ribery ersetzen müssen, der den Gastgebern in einem Topspiel immer gut tut – und sei es nur, weil er immer so clever Freistöße rausholt. Diskutiert wird noch die Besetzung der zweiten Innenverteidiger-Position neben Dante – hier bewerben sich Jerome Boateng und der zuletzt überzeugende Daniel van Buyten.

So. Mehr Worte braucht es doch gar nicht. Genießt das Spiel und was anschließend kommen möge!

Advertisements

3 Gedanken zu “Das Spiel

  1. ich fands ganz interessant das bei der Kickerumfrage (Beteiligung ca. 25000 Leser) knapp 60% für ein Weiterkommen des BVB votiert haben:-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s