Der bessere Aubama

Standard

1. Bundesliga, 1. Spieltag / FC Augsburg 0 BVB 4

Was für ein Einstand: Als erstem BVB-Spieler überhaupt gelingt Pierre-Emerick Aubameyang in seinem Ligadebüt ein Hattrick – dabei hatte er in den Vorbereitungsspielen und im Pokal noch reihenweise Chancen vergeben. So werden sich auch die Traditionalisten schnell mit seiner Rückennummer 17 anfreunden. Der Spielverlauf in Augsburg war allerdings lange Zeit weniger eindeutig als das Endergebnis.

Der straighte 2:0-Erfolg der Gastgeber im Pokal bei Limo Leipzig war ein erster Hinweis darauf, dass sich die Augsburger in dieser Saison in der Liga etablieren könnten. Der Weg ist weit, doch der FCA bereitete zumindest den Schwarz-Gelben eine gute Stunde lang Probleme. Ihr Erfolgsrezept: Frühes Pressing, an dem sich zeitweise schon die Stürmer beteiligten. Dem BVB ist das als eigenes Mittel nicht unbekannt, doch ein Gegenmittel zu finden, fiel den Spielern deutlich schwerer. Die Folge: Zu viele lange Bälle und in der ersten Hälfte auch viele Fehlpässe.

Was auch nicht half: Ilkay Gündogan, unter der Woche von Rückenproblemen geplagt, war nicht der gewohnte Regisseur und wurde in der 57. Minute ausgewechselt. Nuri Sahin schaffte es von seiner 8er-Position nicht, einzuspringen und blieb erneut blass. Auf rechts gelang Großkreutz wenig nach vorne und er vergab dazu eine große Chance, die allerdings schon Marco Reus hätte verwerten müssen. Immerhin agierte der frischgebackene Rechtsverteidiger defensiv solide. Zum Glück gab es andere Borussen, die einen besseren Tag erwischten. Vor dem 1:0 in der 24. Minute lobbte Marcel Schmelzer den Ball in die Mitte, wie man es von ihm noch nicht gesehen hat – die Schönheit der Aktion vollendete Aubameyang mit seinem Flugkopfball.

Gut für Dortmund war, dass die Augsburger nur bei Standards wirklich gefährlich wirkten und es ihnen ansonsten bei ihren offensiven Bemühungen an Kreativität mangelte. Dabei hätten sie durchaus in der ersten Halbzeit von der ein oder anderen Nachlässigkeit von Mats Hummels profitieren können. Es kam jedoch, wie es vielleicht kommen musste: Die Kräfte der Gastgeber waren endlich, das intensive Pressing forderte seinen Tribut. Nach etwa einer Stunde begannen die Augsburger, den schwarz-gelben Jungs zu viel Raum zu lassen und den wussten unsere schnellen und kreativen Spieler zu nutzen. Reus, der sonst durchwachsen agierte, legte Aubameyang mit einem toll getimeten Pass das 2:0 vor. Ähnlich gut gelang Lewandowski der Pass auf PEA nach 79 Minuten, der daraufhin Torwart Amsif umspielte und zum dritten Mal traf.

Lewandowski taute zwar erst in der letzten Viertelstunde auf, doch dann gelang ihm auch noch sein obligatorischer Treffer: per Elfmeter, nachdem Callsen-Bracker den eingewechselten Hofmann weggerempelt hatte – ein eindeutiger Strafstoß war es allerdings nicht.

Für Jürgen Klopp, Zeljko Buvac und ihr Team wird es in den kommenden Wochen darum gehen, mit den Spielern einzuüben, besser die Lücken bei einem früh attackierenden Gegner zu finden. Angesichts der spielerischen Qualität, die wir gestern in der zweiten Hälfte gesehen haben, muss man sich allerdings auch keine allzu großen Sorgen machen. Drei schöne Tore plus Elfmeter, in der Tabelle vor Rot und Blau – was will man mehr?

Unterdessen hat die Auslosung der 2. Pokalrunde eine Fahrt nach München ergeben – zu 1860, die immerhin mit sechs von neun Punkten in die Zweitliga-Saison gestartet sind und zuletzt in Düsseldorf gewonnen haben. Die Partie findet am 24. oder 25. September statt.

Die Aufstellung: Langerak – Großkreutz, Subotic, Hummels, Schmelzer – Bender, Sahin – Aubameyang (81. Hofmann), Gündogan (57. Blaszczykowski), Reus – Lewandowski (88. Durm). Tore: Aubameyang (3), Lewandowski (EM)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der bessere Aubama

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s