BVB gegen alte Bekannte und die große Unbekannte

Zunächst sah es wie eine Wunschauslosung aus, doch am Schluss erwischte Borussia Dortmund noch einen dicken Brocken. Oder? Klar ist, dass die Schwarz-Gelben in der Vorrunde der Champions League auf den FC Arsenal, Olympique Marseille und den SSC Neapel treffen. Den Reiz der Gruppe macht dabei aus, dass man die Leistungsfähigkeit der Gegner noch nicht wirklich einschätzen kann.

Reizvoll ist mit Sicherheit, unter deutlich veränderten Vorzeichen erneut auf Arsenal und Marseille zu treffen und die Gelegenheit zur Revanche für das Ausscheiden vorletztes Jahr zu bekommen. Olympique steht in der Ligue 1 2013/14 im Schatten der Vereine mit den großen – nennen wir sie UEFA-konform Sponsoren: PSG und AS Monaco. Was noch nicht automatisch gegen eine erfolgreiche CL-Kampagne spricht.

Der FC Arsenal sieht derzeit noch etwas nach ‚work in progress‘ aus. Heute hat Arsene Wenger Mittelfeldspieler Mathieu Flamini zurückgeholt, dessen Vertrag beim AC Mailand nicht verlängert worden war – neben dem jungen Stürmer Yaya Sanogo von Auxerre bisher der einzige Neuzugang. Doch wer das häufig hektische Ende der Transferphase in England schon mal mitverfolgt hat, weiß, dass da bis Ende des Monats noch was passieren kann. Lukas Podolski ist unterdessen verletzt – gut möglich, dass er dem BVB deshalb in dieser Saison nicht gegenüberstehen wird, jedenfalls nicht für seinen jetzigen Klub.

Und dann ist da noch Neapel. Hat die Borussia überhaupt schon mal in einem Pflichtspiel gegen den SSC gespielt? Jedenfalls ist kaum vorherzusagen, wie sich das Team mit dem neuen Trainer Rafael Benitez und mehreren interessanten Neuzugängen in der Champions League präsentieren wird. Das Geld für die Transfers stammt vor allem aus dem Mega-Deal von Stürmerstar Cavani, der für über 60 Millionen Euro zu PSG wechselte.

Ich schließe mich dann mal Jürgen Klopp an, der die Gruppe F so sieht:

Das ist eine geniale, ausgeglichene Gruppe mit vier Mannschaften, die allesamt das Zeug haben, die Gruppenphase zu überstehen. (…) Das wird sehr, sehr spannend.

Advertisements

Ein Gedanke zu “BVB gegen alte Bekannte und die große Unbekannte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s