Die Ehrensache

(Updated) Als die TSG Hoffenheim am letzten Spieltag der Vorsaison zum letzten Mal im Westfalenstadion antreten musste, war die Situation ungleich dramatischer als Anfang Mai 2014 – für den Gast. Für die Borussia war die Begegnung damals nur ein Aufgalopp für das folgende Champions League-Finale, wie sich im Lauf der 90 Minuten zum Leidwesen der Fans herausstellen sollte. Irgendwann werde ich den schwarz-gelben Jungs verzeihen, dass sie nicht mal den einen Punkt sichern konnten, der nötig gewesen wäre, um Hopps Mannen in die zweite Liga zu verbannen. Doch vergessen wird man diese einzigartige vergebene Chance nicht so schnell.

Natürlich kommen die Erinnerungen in diesen Tagen wieder hoch. Der Spielplan hat uns erneut ein spätes Heimspiel gegen die Sinsheimer beschert. Die Voraussetzungen sind jedoch andere, die Dramatik ist für keine der beiden Seiten gegeben. Für die Gäste geht es allenfalls noch um einen einstelligen Tabellenplatz, die Borussia hat die Vizemeisterschaft sogar schon sicher. Nothing to play for? Ich denke, die Schwarz-Gelben werden es dennoch anders angehen als vor einem Jahr. Auf einigen Positionen – defensives wie offensives Mittelfeld sowie nach der angekündigten Rückkehr von Marcel Schmelzer links hinten – müssen sich Spieler bereits jetzt für das Pokalfinale empfehlen. Zudem dürfte dem Team klar sein oder gemacht werden, dass die Fans 2014 ein anderes Auftreten gegen Hoffenheim und ein anderes letztes Heimspiel erwarten.

Die Hopp-Kicker selbst sind bisher immer mit ‚Elan‘ – um es positiv auszudrücken – in die Partien gegen Dortmund gegangen. Ob sie auch in diesem Jahr und dieser Situation wieder ähnlich auftreten, bleibt dennoch abzuwarten. Mit Anthony Modeste fehlt ihr nach Firmino zweitbester Torschütze rotgesperrt. Somit dürfte Kevin Volland ins Sturmzentrum rücken, der sonst eher über die rechte Seite kommt. Alternative Sven Schipplock ist verletzt; der zu Hannover wechselnde Kenan Kamaran hat bisher sehr wenig Spielpraxis bekommen. Im Tor ersetzt seit geraumer Zeit Jens Grahl den verletzten Koen Casteels. Die stärkste Position der Sinsheimer war das ohnehin nie und so wollen sich Sportdirektor Rosen und Markus Gisdol angeblich beim Nachbarn Freiburg bedienen und Karsten Baumann verpflichten.

Die wichtigsten Fragen bei der Borussia klären sich fast von selbst: Mit Oliver Kirch, mit dem bald sogar über eine Vertragsverlängerung gesprochen werden soll, fällt wegen einer Rachenentzündung für Samstag ein weiterer ‚Sechser‘ aus. Somit wird der wieder genesene Marcel Schmelzer in die Startelf zurückkehren und Kevin Großkreutz wohl Kirch ersetzen. In der Offensive könnte Jürgen Klopp versucht sein, hinter Lewy auf vielleicht einer der drei Positionen zu rotieren und Aubameyang oder – gegen seinen früheren Klub – Hofmann zu bringen.

Letztes Heimspiel, Leistungscheck vor dem Pokalfinale, ein Hauch Wiedergutmachung für letztes Jahr – mir fallen genügend Gründe ein, warum es ein guter, engagierter Auftritt der Borussia werden könnte. Doch wir stecken ja nicht drin. Schiedsrichter der Partie wird Tobias Welz aus Wiesbaden sein; er pfeift den BVB zum fünften Mal. Bisherige Bilanz: zwei Siege, zwei Unentschieden.

Ein Gedanke zu “Die Ehrensache

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s