Hertha kommt, Kevin geht

Einen Tag nach der Qualifikation zur Europa League und drei Tage vor Ende der Transferphase kommt Bewegung in die Personalpolitik von Borussia Dortmund. Nach einem guten halben Jahr verabschiedet sich Kevin Kampl bereits wieder nach Leverkusen. Für angeblich elf Millionen Euro schließt er sich bis 2020 dem Werksklub an. Die Verluste für die Borussia halten sich also in Grenzen.

Wenn einer nach nicht mal acht Monaten den Verein verlässt und niemand ihn zurückhalten will, kann es aber trotzdem nicht so gut gelaufen sein. Kampl, zumindest in seiner Jugend BVB-Fan, spielte in schwarz-gelb engagiert, aber uneffektiv. Verpflichtet wurde er in einer Notsituation, die sich möglicherweise negativ auf das Gespür von Michael Zorc und Jürgen Klopp ausgewirkt hatte. Ob er in Leverkusen regelmäßig zum Einsatz kommen wird, ist zu bezweifeln. Trotzdem alles Gute, Kevin!

Mit Jeremy Dudziak verlässt außerdem eine Nachwuchskraft den Verein und wechselt zum FC St. Pauli. Noch vor nicht allzu langer Zeit wurde er als Alternative zu Marcel Schmelzer gehandelt – so schnell ändern sich die Dinge. Immerhin hat sich der BVB eine Rückkaufoption gesichert. Dass Thomas Tuchel nun allein auf Schmelle links hinten setzt, kann man sich trotz dessen vergleichsweise sensationeller Frühform aber nicht vorstellen. Gut möglich, dass nun, wie spekuliert, der Mainzer Koreaner Joo-Ho Park zu seinem früheren Trainer wechselt. Die 05er sind nach „Kicker“-Informationen bereits an einem Ersatz dran: Gaetan Bussmann vom FC Metz.

Bei der heutigen Auslosung der Europa League hat der BVB unterdessen die gesamte Exotik des Wettbewerbs zu spüren bekommen. Die Schwarz-Gelben müssen nach Thessaloniki zu PAOK, nach Russland zum FK Krasnodar und nach Aserbaidschan zum Verein mit dem vielleicht komischsten Namen, dem FK Qäbälä. Sportlich ist das alles sicherlich machbar, ansonsten wohl eher strapaziös.

Zunächst geht es jedoch im heimischen Westfalenstadion gegen Hertha BSC. Das letzte Spiel gegen die Berliner wurde gewonnen; ansonsten waren diese in den letzten Jahren nicht immer ein angenehmer Gegner. Den ersten Partien der neuen Saison nach zu urteilen, hat die Hertha ihre Abwehr weiter stabilisieren können. Den Hauptstädtern fehlen unter anderem Änis Ben-Hatira, Jens Hegeler und Ex-Borusse Julian Schieber – dennoch dürfte am Sonntagnachmittag ein bisschen Geduld gefragt sein.

2 Gedanken zu “Hertha kommt, Kevin geht

  1. Tuchel scheint ja aktuell wirklich auszumisten. Bin gespannt ob nach den beiden Abgängen und den anderen 4 auf die scheinbar nicht mehr gesetzt wird noch neues Personal kommt. Obwohl Tuchel gern mit einem kleinen Kader arbeitet sehe ich doch eine Gefahr bei auftretenden Verletzungen. Der zweite Anzug bietet nämlich nicht annähernd die Qualität des Ersten.

    Wünsche Kampl alles Gute bei Leverkusen, evtl hat er ja bei seinem Lieblingstrainer RS bessere Chancen sich durchzusetzen.
    Für Jerry ist die Leihe momentan wohl das Beste. Tuchel sieht ihn ja mehr in der Offensive. Hoffe das er auf St.Pauli genügend Einsatzzeit bekommt so das wir später von der RKO gebrauch machen können..

    Die Gegner in der EL sind wirklich alles andere als attraktiv. Hinzu kommen wie du schon sagst die reisestrapazen. Da hätte ich lieber Liverpool gehabt oder ähnliche kaliber..

    Mal schauen wo die Reise hingeht in der Liga. So richtig einschätzen kann man es wohl erst nach den Spielen gegen Vizekusen oder Bayern..

    Gefällt mir

  2. Noch sind ja eher zu viele Spieler da. Ich denke, Tuchel hat da genaue Vorstellungen. Mit Park ist nun endlich die Außenverteidiger-Alternative da. Jetzt könnte man noch ein bis zwei Mittelfeldspieler, allen voran Leitner, abgeben. Ich habe aber jetzt schon ein sehr gutes Gefühl.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s