Kevin isch a Schwoab – Januzaj back in Manchester

Kevin Großkreutz ist zurück in der Bundesliga – und es wird seltsam sein, ihn im nicht schwarz-gelben Trikot zu sehen. Nach dem völlig missratenen Wechsel nach Istanbul hat sich der 27-jährige Dortmunder Junge nun dem VfB Stuttgart angeschlossen. Die Schwaben müssen nach Istanbuler Angaben rund 2,17 Millionen Euro überweisen. Für Kevin dürfte es das glückliche Ende eines Irrwegs sein. Ich bezweifle allerdings, dass es am 9. Februar schon zu einem Wiedersehen auf dem Platz kommt.

Adnan Januzaj hängt offensichtlich nicht ganz so sehr an Dortmund wie Kevin. Das Gastspiel des für seine Fähigkeiten bisher hoch geschätzten Offensivakteurs bei der Borussia ist bereits wieder vorbei. Der 20-Jährige kehrt vorzeitig zu Manchester United zurück. Der noch von Louis van Gaal trainierte Premier League-Klub war wohl unzufrieden mit den Einsatzzeiten Januzajs – und der BVB hat sich gegen den Wunsch der Engländer nicht ernsthaft gesträubt.

Wir alle haben uns sicher mehr von Adnan versprochen. Gut möglich auch, dass er bald irgendwo anders aufblüht. Vorwürfe könnte man Thomas Tuchel oder Michael Zorc dann aber ebensowenig machen. Die Ergebnisse geben ihnen bisher recht.

4 Gedanken zu “Kevin isch a Schwoab – Januzaj back in Manchester

  1. Ich habe den Deal mit Januzaj von Anfang an nicht wirklich verstanden.
    Warum leiht man einen Spieler aus ohne Kaufoption!? Wäre er bei uns explodiert, wäre er im Sommer garantiert zu ManU zurückgekehrt, wäre das Gegenteil der Fall hätten wir keinen Grund gesehen ihn fest verpflichten zu wollen.
    Vermutlich wollte man im Sommer einen anderen Spieler und Januzaj war der Notnargel. Es waren ja immer wieder mal Gerüchte um Yarmolenko von Kiew im Umlauf. Denkbar ist auch das man einfach nur versucht hat jemanden für die Kaderbreite zu gewinnen.
    Einen Spieler schon nach einem halben Jahr gehen zu lassen, von dem man sich etwas verspricht passt eigentlich nicht zum BVB. Ich kann mir schon vorstellen das Januzaj nach einer ordentlichen Vorbereitung, uns in der Rückrunde geholfen hätte. So sieht das Ganze jedenfalls ziemlich unglücklich aus.

    Momentan befindet man sich nämlich in der Zwickmühle. Januzaj und Hofmann wurden abgegeben. Zwei Spieler die zwar keine Bäume ausgerissen haben, jedoch den Stammkräften immer mal wieder eine Verschnaufpause geben konnten.
    Wenn alles gut läuft hat man in der Rückrunde an die 30 Spiele. Wie will man das auffangen mit unserer dünn besetzten Offensive ohne die Saisonziele zu gefährden?
    Ein Reus fällt öfter mal aus, Kagawa braucht Pausen wegen der Reisestrapazen und Ramos und Leitner sehe ich nicht als qualitativ gut genug an.
    Keiner weiß wie lange Durm und Sahin nach ihren Verletzungen noch brauchen. Von unserem Nachwuchs, die zwar talentiert, aber noch kein Bulispiel absolviert haben, kann man nicht verlangen den Platz eines Rotationsspielers einzunehmen.

    Es sollte jemand kommen der uns wirklich weiter hilft, jemand vom schlag eines Castro, der auch mal den Stammkräften Druck macht. Andernfalls bin ich etwas skeptisch ob wir mit dem Kader gut durch die Rückrunde kommen. Man hat schließlich gesehen wie einigen die Kräfte am Hinrundenende ausgingen. Bin gespannt ob noch was passiert.

    Gefällt mir

  2. So wie ich das verstehe – und in England ist das durchaus üblich – hatte Man United wohl eine Rückrufoption für Januzaj. Schade, dass er bei uns nicht das gezeigt hat, was er sicher kann. Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, wenn er bis Saisonende bleibt, aber wenn sein Verein und vielleicht auch er nicht wollen …

    Andererseits sehe ich die Lage in der Offensive recht entspannt. Unter Tuchel sind die Verletzungen zurückgegangen und wir haben da schon einige starke Alternativen. Und natürlich fände ich es auch schön, wenn Paßlack und Pulisic ein bisschen Einsatzzeit bekommen. Wenn ich Tuchels jüngste Äußerungen richtig interpretiere, sind sie aber sowieso noch auf der Suche nach Verstärkung. Ich würde ja am ehesten noch jemand für ganz vorne holen.

    Gefällt mir

  3. Ok dann sind wir hier scheinbar unterschiedlicher Meinung.
    Ich denke man kann nicht erwarten das wir wieder eine Saisonhälfte ohne Verletzte auskommen.
    Desweiteren hatten wir bisher Spiele in der EL die wir mit Hoffi, Januzaj, Park, Ramos usw. bestritten haben um so den Stammkräften Ruhepausen zu gönnen. Selbst diese Partien konnten wir nicht für uns entscheiden. Daher glaube ich kaum das ein Rasslack und co. von denen ich übrigens viel halte, uns da weiterhelfen. Heißt also unsere Stammelf muss alle 3 Tage in wichtigen Partien auf hohem Niveau funktionieren. Unsere Spieler können zwar unterschiedliche Positionen bekleiden aber wenn du mal einen schonen willst, gibt es mMn nur Castro der annähernd gleiches Niveau hat.
    Aber gut, im Winter ist es auch nicht leicht an gute Spieler zu kommen, ich verstehe bloß nicht das man sich jetzt durch den Verkauf Hofmanns um eine Alternative beraupt hat.
    Solange wir in der Tabelle unter den ersten 4 landen bin ich zufrieden, alles andere ist sicherlich Wunschdenken und nicht kalkulierbar.

    Gefällt mir

  4. Ich kann mich auch gut damit arrangieren, wenn noch jemand kommt. ;) Und danach sieht es ja absolut aus. Wir sollten den Kader nur nicht da aufblähen, wo er wirklich schon gut besetzt ist. Also Präferenz hätte für mich jemand, der Tore schießen kann. Oder ein Spezialist für die Außenbahnen. Dazu auch mein jüngster Artikel.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s