Derby wieder ohne Sieger

Standard

1. Bundesliga, 26. Spieltag / FC Schalke 1 BVB 1

Zwar gewinnt der BVB in dieser Saison das direkte Duell mit Schalke 04, aber nur wenn man mit Auswärtstorregel rechnet. In der Turnhalle sind die Schwarz-Gelben das bessere Team, vergeben aber wieder beste Gelegenheiten und müssen in Unterzahl den Ausgleich hinnehmen.

Drei Gedanken zum Spiel

Nachdem die Gastgeber über die ganze Saison deutlich hinter der Borussia standen, stellt sich die Frage: Was fehlt zum Derbysieg? Die Frage nach dem großen Ganzen also, wenn man berücksichtigt, wie wichtig diese Partie uns immer noch ist. Die erste Antwort hat sich bereits in der Einleitung angedeutet: Die Schwarz-Gelben müssen kaltblütiger bei der Chancenverwertung werden. In einem Derby darf Auba in aussichtsreichster Position einfach nicht querlegen, auch wenn das andererseits von Mannschaftsgeist zeugt. In anderen Szenen verhinderten aber auch das Können von Fährmann oder schlicht unglaubliches Pech einen Treffer. Ousmane Dembelés Schuss an den Innenpfosten war wahrscheinlich Millimeter davon entfernt, ins Tor anstatt wieder zurück zu springen.

Die Zahl der großen Chancen war allerdings recht überschaubar. Größer als beim Gegner in jedem Fall, aber vielleicht fehlt für solche Partien neben den letzten paar Prozent Glück und Einstellung auch noch ein klein wenig Qualität. Hätte Marco Reus gespielt oder Christian Pulisic etwas länger… Insofern macht auch die Verpflichtung von Mahmoud Dahoud Sinn, wenn er bald für das extra bisschen Kreativität sorgen kann.

O Captain! My Captain! Wir wissen alle um die spielerischen Limitierungen unseres Kapitäns Marcel Schmelzer und ich habe diese oft genug angeprangert. Doch keiner hat sich gestern so reingehängt wie er. Und es gab eine Phase, als Schmelle über sich hinauswuchs. Ganz untypisch für ihn leitete er plötzlich Angriffe ein, auch durch die Mitte, und sorgte dafür, dass etwas nach vorne ging. Wo er doch sonst oft genug das Tempo mit Quer- und Rückpässen verschleppt. Es ist „hätte, wäre, wenn“, aber der Gegentreffer fiel bezeichnenderweise, als Schmelzer wegen Rückenproblemen behandelt wurde. Danach musste er raus und wird möglicherweise gegen den HSV fehlen. Es ist das erste Mal, dass mir das ein wenig Sorgen macht. Respekt, Schmelle!

Es gab im 150. Derby, in dem allenfalls Ousmane Dembelé ein wenig Glanz verbreitete, immerhin zwei Aufreger. Pierre-Emerick Aubameyang zeigte sich nach seinem Führungstreffer mal wieder verhüllt. Diesmal war er nicht Batman, sondern hatte einfach einen orangen Blitz auf der schwarzen Maske. Anscheinend ist das ein Zeichen von Nike, Aubas persönlichem Sponsor. Der BVB wird bekanntlich von Puma ausgestattet, weswegen es jetzt Probleme mit dem Verein geben könnte. Abgesehen davon: Wenn das Derby jetzt auch schon so klinisch rein sein soll, dass man sich nicht mal mehr einen kleinen Scherz erlauben darf, können wir alle nach Leipzig gehen.

Kurz vor Ende war dann nicht nur Markus Weinzierl außer sich. Marc Bartra hatte sich den Ball im Strafraum selbst an den ausgestreckten Arm geschossen. Eine unglückliche, nicht absichtliche Aktion, die bei strengerer Regelauslegung des mäßigen Schiedsrichters Zwayer Handelfmeter für die Blauen hätte geben können. Aber liebe Schalker, ihr habt nicht wegen dieser Szene den Derbysieg verpasst, sondern weil ihr einfach nicht gut genug wart. Ihr hattet es schlicht nicht verdient, denn für eine Heimmannschaft kam da einfach zu wenig!

In etwas mehr als zwei Tagen geht es in der Liga schon weiter. Zurück im Westfalenstadion, gegen den HSV, dem sein Dino-Status wahrscheinlich erhalten bleibt. Gestern gelang der Gisdol-Elf leider ein Sieg in der Nachspielzeit gegen den Effzeh. Es war ohnehin kein gelungener Spieltag: Nach dem Auswärtserfolg der Hoffenheimer am Freitag gewannen weniger überraschend auch Leipzig und die Bayern ihre Partien gestern gegen Darmstadt und Augsburg.

Die Aufstellung: Bürki – Piszczek, Sokratis, Bartra – Passlack (73. Guerreiro), Weigl, Castro, Schmelzer (79. Mor) – Kagawa (87. Pulisic), Dembelé – Aubameyang. Gelbe Karten: Aubameyang, Sokratis. Tor: Aubameyang

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s