Heimsieg: Manuel ist der Wölfe Wolf

1. Bundesliga, 14. Spieltag / BVB 2 VfL Wolfsburg 0

Ein Standard und ein später Konter reichen der Borussia, um zum elften Mal in Folge gegen Wolfsburg ungeschlagen zu bleiben. Es war erneut ein Sieg ohne Glanz, aber ein glaubwürdiger, nicht unverdienter. Wer seine direkten Konkurrenten schlägt, muss sich dafür nicht verstecken.

Ins Spiel gearbeitet

Ein Selbstläufer war das wirklich nicht. Die Gäste kamen im Westfalenstadion besser ins Spiel, besetzten ein paar Minuten lang regelrecht die Dortmunder Hälfte. Der Mut der formstärkeren Mannschaft wurde aber nicht belohnt; die Schwarz-Gelben hielten stand und befreiten sich, ohne viele starke Aktionen nach vorne zu haben. Es waren Bilder, die wir kennen: der BVB bemüht, auf der Suche nach der Lücke, aber ohne rechte Inspiration. Gegen den Tabellenvierten schaut man dem natürlich geduldiger zu als etwa gegen Köln.

Nach einer offenen, spielerisch mittelmäßigen ersten Halbzeit hätte Jadon Sancho kurz vor der Pause freistehend die Führung erzielen sollen, erwischte den Ball aber nicht richtig. Das Gute: Über 90 Minuten fehlte auch den Wölfen der letzte Biss, ihren Abschlüssen der Druck oder die Präzision. Auf der anderen Seite musste Casteels schon ernsthaft seine gute Form bestätigen, um in der 53. Minute gegen Haaland zu retten.

Who was hot and who was not

In der 66. Minute biss dann Manuel Akanji – natürlich rein metaphorisch – zu. Schön, dass es beim BVB immerhin mit den Standards vorne klappt – wenn sie hinten schon reingehen und aus dem Offensivspiel nichts passiert. Manuel ging einfach kraftvoll zum Kopfball und wurde dabei zentral von Mats Hummels mehr bedrängt als von seinen Gegenspielern. Trotzdem, oder vielleicht auch wegen des doppelten Innenverteidigers, 1:0.

Schon vor dem starken Antritt, der mit dem 2:0 endete, hätte ich Jadon Sancho ins Zeugnis geschrieben: Sehr bemüht, zielstrebig, mehr Spielwitz als zuletzt, nur im Abschluss noch glücklos. Zum Glück änderte sich auch Letzteres in der Nachspielzeit. Wenn es neben dem eminent wichtigen Ergebnis noch ein zweites ganz großes Plus der Partie gab, dann dieses: Jadon’s back all right. Das ist zumindest die Hoffnung, dass Sancho nur ein Erfolgserlebnis zur alten Form gefehlt hat.

Weiterhin weniger überzeugend: Axel Witsel und der in die Startelf zurückgekehrte Thomas Meunier. Ja, Witsel hatte ein, zwei ordentliche Aktionen in der Defensive, aber wie viele Pässe nach vorne spielt er in der/in die gegnerische/n Hälfte? Gefühlt kann man die wirklich an einer Hand abzählen. Sein Landsmann Meunier sollte wohl die rechte Seite dichter machen als es Mateu Morey gelungen war, aber eine Steigerung gegenüber dem agilen Spanier war nicht zu erkennen: zu viele unnötige Ballverluste. Zumindest zu Witsel gibt es eine offensichtliche Alternative: Emre Can, der nach seiner Einwechslung auch in die Entstehung des 2:0 involviert war.

Bleibt noch zu erwähnen, dass der VAR bei einer Strafraumszene zur Abwechslung mal auf Dortmunder Seite war: Ein mögliches, aber unklares Handspiel von Witsel wurde nicht geahndet, obwohl Schiedsrichter Manuel Gräfe minutenlang mit Bibiana Steinhaus darüber diskutierte.

Next: Leipzig. Im Pokal blieb der BVB zum Glück verschont vom Konstrukt und trifft stattdessen zu Hause auf Paderborn. Am Samstagabend lässt sich die Reise nach Sachsen wohl jedoch nicht vermeiden. Ein Spiel, mit dem die schwarz-gelben Jungs und Edin Terzic sehr viel mehr gewinnen könnten als drei Punkte.

Die Aufstellung: Bürki – Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro – Witsel, Delaney – Sancho, Reus (86. Can), Reyna (90. +2 Zagadou) – Haaland (81. Tigges). Gelbe Karten: Hummels, Delaney, Haaland. Tore: Akanji, Sancho

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s