Borussia Dortmund – einfach unerklärlich

1.Bundesliga, 23. Spieltag / BVB 6 Mönchengladbach 0

Ich habe es schon vor Wochen offiziell aufgegeben, vom BVB irgendetwas, ob Positives oder Negatives, zu erwarten und seine Ergebnisse erklären zu wollen. Mehr als Beobachtungen gibt es auch in dieser Woche nicht zu lesen, nachdem man dem Gegner im Borussen-Duell mal eben sechs Dinger eingeschenkt hat. Womöglich ist Borussia Dortmund auch ein riesengroßes Puzzle, an dem man jahrelang sitzt und erst ein Gesamtbild erkennt, wenn man die letzten der 5000 Teile einfügt.

Solange der BVB ein Rätsel bleibt, ist der beste Ansatz, um ein Resultat zu erklären, ein Blick auf den Gegner zu werfen. Da fanden wir am Sonntag eine Mannschaft vor, die noch inkonsistenter als die Schwarz-Gelben spielt, mit Sicherheit verunsichert ist und durch ihre grundsätzlich offensive Ausrichtung bei nicht sattelfester Abwehr den Gastgebern entgegenkam. Die Leistung der Fohlen war dabei vor allem in der ersten Hälfte nicht so ein großes Debakel, wie es das Endergebnis aussagt. Beide Teams starteten in einem 3-4-2-1-System, das vor allem der BVB häufig auch als 3-4-3 spielte. Drei Innenverteidiger auf dem Platz – das war wohl auch angesichts des Torhagels im Rangers-Spiel die richtige Entscheidung von Marco Rose.

Reus-Faktor und Wechsel-Glück

Mats Hummels und Mo Dahoud leisteten sich im Passspiel den ersten großen Patzer der Partie, den Gregor Kobel im Tor mit etwas Glück ausbügeln konnte. Doch in der Folge war es eben meistens die Gäste-Defensive, die Riesen-Lücken ließ und in der Luft hing, wenn die eigene Mannschaft aufgerückt war. Die Schwarz-Gelben nutzten das gestern mehrfach gedankenschnell, mit präzisen Pässen hinter die Abwehrkette, wie etwa beim 2:0 – Reus auf Malen – und beim 5:0 – Hummels auf Reus. Überhaupt: Marco Reus. Der Mann mit dem Ex-Faktor, der gerne gegen Gladbach trifft. Zwei Tore, drei Vorlagen – unglaubliche Zahlen und wohl eine der besten Leistungen in Marcos langer Karriere. Zumindest aber kam diese Performance zu einem Zeitpunkt, als man sie so nicht mehr erwartet hätte. Womit Marco Reus so überraschend bleibt wie der BVB, dem er so eng verbunden ist.

Trainer Marco Rose wechselte nach gut zwei Dritteln des Spiels dreimal und hatte damit sein Wechselkontingent erschöpft. Was zu jenem Zeitpunkt riskant und angesichts des Spielstands von 2:0 unnötig erschien, zahlte sich jedoch aus: Marius Wolf war mit seinem schönen Kracher, der von der Unterkante der Latte ins Tor sprang, und dem herausgeholten Elfmeter der perfekte Joker. Und auch Youssoufa Moukoko traf aus wenigen Metern.

Giovannis Tränen

Ihre fünf Großchancen nutzten die Schwarz-Gelben allesamt; von 16 Schüssen kamen laut Fotmob App zehn aus dem Strafraum und zehn auch tatsächlich aufs Tor. Diese Zahlen belegen die Durchsetzungsstärke der BVB-Offensive ebenso wie die Unordnung in der Gladbacher Hintermannschaft. Viele Sorgen für Gladbach (noch vier Punkte vor Platz 16) und ein perfekter Tag für Borussia Dortmund? Leider nicht. Giovanni Reyna weinte bei seiner Auswechslung in der ersten Halbzeit – laut Marco Rose steht ein erneutes Auftreten der Verletzung zu befürchten, die Gio in den letzten Monaten zum Zuschauen zwang. Und auch Super-Pechvogel Dan-Axel Zagadou musste noch in der ersten Hälfte angeschlagen raus. Auch wenn das von außen nicht so schlimm aussah: Verletzungszeiten sind beim BVB seit ein paar Jahren immer schwerer vorherzusagen.

Am Donnerstag treffen die Schwarz-Gelben in Glasgow erneut auf die Rangers (21 Uhr, diesmal beim frei empfangbaren RTL), die am Wochenende nur 1:1 bei Dundee United gespielt haben. Trotz der Supershow von gestern braucht es wohl Erling Haaland, um doch noch die nächste Runde der Europa League zu erreichen. Die Frage, ob er spielen kann, wird so zur ersten Zitterpartie.

Die Aufstellung: Kobel – Can, Hummels, Zagadou (42. Pongracic) – Hazard (68. Wolf), Dahoud, Bellingham, Guerreiro (67. Schulz) – Reyna (30. Brandt), Reus – Malen (68. Moukoko). Gelbe Karten: Zagadou, Dahoud. Tore: Reus (2), Malen, Wolf, Moukoko, Can (EM)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s