Dortmund feiert 04. Derbysieg in Folge

1.Bundesliga, 7. Spieltag / BVB 1 FC Schalke 0

Der Sky-Kommentator verglich das Revierderby vom Samstag mehrmals mit Dortmunds Auftritt in Manchester am Mittwoch. Das stimmt insofern, als dass die Blauen es lange schafften, im Abwehrzentrum gut zu stehen und den Strafraum zu schützen. Torgelegenheiten hatten die Schwarz-Gelben gegen den englischen Meister allerdings mehr. Die Überlegenheit im Derby war nach Expected Goals höher als in allen anderen bisherigen Partien des 7. Spieltags: 2,53 zu 0,10. Knappes Ergebnis, verdienter Derbysieg und schöne andere Resultate = toller Buli-Samstag!

Brauchten wir das Derby zurück? Sagen wir es so: Es gibt kaum eine Begegnung, bei der man bei knappem Spielstand so sehr auf der Sitzkante balanciert. Jene Schalke-Fans, die Marco Reus mit höhnischen „Auf Wiedersehen“-Rufen verabschiedeten, als der BVB-Kapitän verletzt vom Platz getragen wurde, könnten jedoch auf ewig in der zweiten Liga schmoren – oder noch tiefer.

Ein dominanter BVB war zu erwarten gewesen und den bekamen wir auch. 67 Prozent Ballbesitz, 16:3 Torschüsse – eindeutige Werte. Die Schwarz-Gelben bekamen vor allem über die Flügel viel Platz. Doch hier lag die Crux und der Grund für das knappe Ergebnis: Die Gastgeber konnten diese Räume zu selten nutzen. Nachdem sich Raphael Guerreiro mit – Überraschung – muskulären Problemen abgemeldet hatte, entstand zu wenig Konstruktives über die Außen. Thomas Meunier machte wieder eine solide Partie, aber er wählt einfach zu oft den Rückpass, wenn er nicht sofort eine Anspielstation erkennt. Marius Wolf auf der anderen Seite bewegte auch lange Zeit wenig – bis ihm doch die eine, entscheidende starke Vorlage auf Youssoufa Moukoko gelang.

Reus‘ Verletzung und Modestes Leistung

Sicher war es auch ein Handicap, als Marco Reus sich nach einer knappen halben Stunde mutmaßlich schwerer verletzte und ausgewechselt werden musste. Wieder mal vor einem großen Turnier – das man als Fan natürlich nicht gut finden muss. Marco ist trotzdem zu wünschen, dass er nicht so lange ausfällt. Giovanni Reyna kam für ihn in die Partie und machte seine Sache ordentlich. Auch Julian Brandt konnte gegen die im Pressing nicht übermäßig aggressiven Schalker überzeugen – etwa mit fast 90 Prozent gelungenen Pässen und fünf von fünf gewonnenen Zweikämpfen am Boden. Es kam halt nur nicht so viel Gefährliches dabei raus.

Und ja, wir müssen auch wieder über Anthony Modeste sprechen. Es gab das gleiche Problem wie in den meisten Partien mit ihm zuvor: Er bewegt sich viel, aber nicht immer in der richtigen Zone bzw. schnell genug. Daraus folgt, dass er nicht richtig ins Spiel eingebunden ist. Das ist nicht nur sein Fehler. Aber der Vergleich mit Moukoko ist nicht schmeichelhaft für Anthony. Selbst wenn man die xG-Werte nicht überbewerten sollte – in diesem Fall sind sie schon bezeichnend. In 64 Minuten kam der Neuzugang aus Köln auf einen Wert von 0,20, Moukoko in der restlichen halben Stunde inklusive Nachspielzeit auf 1,36. Edin Terzic dürfte das vor der nächsten Partie etwas Kopfzerbrechen bereiten.

Youssoufa Moukoko erzielt das Siegtor gegen Schalke – das ist die Geschichte des 99. Revierderbys der Bundesliga-Geschichte und das ist auch eine Art poetischer Gerechtigkeit. Zum Glück gab es meines Wissens keine Vorkommnisse, die an die jüngsten Europapokal-Auftritte von Eintracht Frankfurt oder dem Effzeh erinnerten. Pyrotechnik? Don’t get me started – ich halte sie für absolut verzichtbar, aber man kann heute ja schon froh sein wenn es so im Rahmen bleibt. Unter dem Strich bleibt: Derbysiegen macht Spaß, drei Punkte vor Bayern und sieben vor Leipzig liegen auch. Weiter geht es am 1. Oktober in Köln.

Die Aufstellung: Meyer – Meunier, Hummels, Schlotterbeck, Wolf – Bellingham, Özcan – Brandt (84. Can), Reus (32. Reyna (84. Hazard)), Malen (64. Adeyemi) – Modeste (64. Moukoko). Gelbe Karten: Modeste, Adeyemi, Can. Tor: Moukoko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s