About

Any Given Sunday – so heißt einer der bekannteren Sportfilme der letzten Jahre (1999), mit ziemlich hohem Staraufgebot, u.a. Cameron Diaz, Dennis Quaid, Jamie Foxx, LL Cool J und in der Hauptrolle: Al Pacino. Der spielt einen Football-Trainer der alten Schule, der sich mit der modernen Welt des Sports auseinandersetzen muss. Es geht hier wohlgemerkt um American Football und gesehen habe ich den Film bisher ehrlich gesagt gar nicht. Die Kritiken waren ordentlich, aber nicht euphorisch.

Aufmerksam geworden bin ich auf den Film, als ich vor einigen Monaten gelesen habe, dass ein englischer Fußballtrainer (mir ist leider entfallen, wer) seiner Mannschaft vor einem Spiel die Ansprache Al Pacinos an seine Spieler aus dem Film vorgespielt hat – natürlich gehört zu so einer Story dazu, dass dann auch die ‚echten‘ Fußballer prompt ihr Spiel gewannen. Wirklich gut finde ich vor allem den Titel Any Given Sunday, in Deutschland An jedem verdammten Sonntag – so kam es zu meinem Blognamen.

So bin ich, so sind ‚wir‘ – an jedem verdammten Wochenende gehen wir ins Stadion oder in die Kneipe (oder meinetwegen auch nur ins Wohnzimmer), um unseren Lieblingsverein spielen zu sehen. Egal wie das Wetter ist, egal wie es uns sonst geht, Fußball muss halt sein. Oft genug ist es von Wochenende zu Wochenende eine Achterbahnfahrt – als BVB-Fan weiß ich, wovon ich spreche. Trotzdem hält der Verdruss über gezeigte Leistungen und peinliche Niederlagen meist nur zwei, drei Tage, dann will ich doch wieder alles über das nächste Spiel wissen und das Kribbeln kommt zurück; an jedem verdammten Wochenende, zumindest solange die Saison läuft.

Das klingt natürlich furchtbar pathetisch und wurde so oder so ähnlich schon oft gesagt und geschrieben, und trotzdem isses nun mal so! In den letzten knapp 15 Jahren, in denen ich Fan von Borussia Dortmund bin, habe ich, sobald ich alt genug war um in die Kneipe zu gehen, kaum ein BVB-Spiel mehr ausgelassen. Meistens habe ich die Schwarz-Gelben aus der Ferne verfolgt, in den letzten Jahren in Berlin. Ein paar Spiele pro Saison im Stadion sind natürlich drin.

Any Given Weekend ist einerseits ein Forum für mein Fansein und wird deshalb immer ein bisschen Schwarz-Gelb sein, auch wenn diese Farben im Gegensatz zu meinem Vorgänger-Blog nicht mehr auf dem Bildschirm auftauchen. Es soll aber ausdrücklich nicht nur um den BVB gehen, sondern auch um alles, was einem sonst so im Zusammenhang mit Fußball auf den Nägeln brennt. Ich versuche, hier kritisch und aus einer reflektierten Fanperspektive zu schreiben und am liebsten auch zu diskutieren – deshalb freue ich mich natürlich über eure Kommentare!

(Text von November 2007)

 

Derbysieger 07

 

10 Gedanken zu “About

  1. @Makkus: Bisher nicht und ist für die nähere Zukunft auch nicht geplant. Das Bloggen (und andere Blogs lesen) lastet mich schon ziemlich aus. ;-)

    Gefällt mir

  2. Hallo Nick, ein toller Blog. Mein Kompliment! Habe Deinen Blog in meinen aufgenommen – würde mich freuen, wenn Du mich ebenfalls „verlinkst“.
    Schwattgelbe Grüße und mach weiter so!
    Markus

    Gefällt mir

  3. Sehr cooler Blog, auch für mich als Bayern-Fan ;-) Immer interessant zu lesen, wie andere Fans über ihren Verein denken.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s