Ciro bestraft Dresden

DFB-Pokal, Achtelfinale / Dynamo Dresden 0 BVB 2

Dynamo Dresden hat im positiven Sinn alle Tugenden gezeigt, die sie auch schon bisher im Pokal auszeichneten: Defensive Kompaktheit, unheimlich viel Kampfgeist und ein enthusiastisches Publikum. Für andere Ruhrpott-Vereine mag das ausreichen, doch der BVB war für die Schwarz-Gelben des Ostens zu stark.

Ja, der BVB tat sich nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Marco Reus schwer. Doch die SG Dynamo bekam letztendlich, was sie verdiente. Nachdem Reus nach einem Dresdener Foul vom Platz musste, hätte es nach einem Ellbogencheck gegen Ciro Immobile noch vor der Pause Gelb und Elfmeter für die Borussia geben müssen. Es gab nichts und Ciro musste behandelt werden. Dafür traf er nach der Pause doppelt.

Wem die Leistung der heute Weißen, aber eigentlich Schwarz-Gelben zu wackelig erschien: Der Platz war offensichtlich in bescheidenem Zustand. Der Reviernachbar sah hier bedeutend schlechter aus. Und ohne Batman und Robin hat der Klub einfach noch nicht die nötigen Superkräfte.

Die Auslosung des Pokal-Viertelfinales findet übrigens am Sonntag zu einer zivilisierten Zeit, ab 18 Uhr, in der ARD-Sportschau statt.

Die Aufstellung: Langerak – Kirch, Subotic, Hummels, Schmelzer – Kehl, Gündogan – Blaszczykowski (90.+1 Bender), Kagawa (67. Ramos), Reus (24. Mkhitaryan) – Immobile. Gelbe Karte: Blaszczykowski. Tore: Immobile (2)

2 Gedanken zu “Ciro bestraft Dresden

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s