Drei Punkte zu Dortmund v Sporting

  1. Gesprächsstoff gab es bereits vor dieser Champions League-Partie: Pierre-Emerick Aubameyang stand nicht im Kader, aus „internen Gründen“. Was vorgefallen war, blieb Spekulation. Wurde Auba mit Zinedine Zidane gesehen, hat er das Training verpasst? Oder wurde er etwa beim Feiern erwischt? Immerhin war in NRW am Dienstag Feiertag und die Entscheidung über die Suspendierung wurde laut Tuchel am Dienstagnachmittag getroffen. Das Ganze ist natürlich kein Drama, aber auch nichts, was man in dieser Phase braucht. Am Wochenende soll Auba wieder dabei sein und gerne den HSV abschießen.
  2. Der einzige Torschütze heute: Adrian Ramos. Stürmerkollege und Gegenpol zum zumindest visuell extrovertierten Aubameyang. Auch das Tor fiel ganz klassisch: kein fancy Lupfer, sondern schlicht Flanke, Kopfball, Tor. Ansonsten war Adrian stets bemüht, aber zu selten in Abschlusspositionen zu finden.
  3. Wenn selbst Thomas Tuchel gern den Mantel des Schweigens über dieses Spiel decken will, ziehe ich mit. Das Achtelfinale ist erreicht, was in der Liga von Vorteil sein kann. Trotzdem gibt es viele Baustellen: die Balance fehlt, etwa zwischen den beiden Flügeln. Tuchel sah defensive Probleme. Während mich die Innenverteidigung heute überzeugen konnte, fehlte sicher die Abstimmung zwischen den Positionen. Und offensiv lief in der zweiten Hälfte nichts mehr zusammen. Die Auswechslungen von Castro und Götze in der 69. Minute haben da auch nicht geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s