Schwarz-Gelbe Personalfragen

Bereits in gut zwei Wochen beginnt die Saisonvorbereitung von Borussia Dortmund – geschuldet ist das bekanntlich der Europa League-Qualifikation. Je schneller ein Trainer, zumal ein neuer, seinen Kader beisammen hat, desto besser. Doch in diesem Sommer müssen Thomas Tuchel und Michael Zorc womöglich noch etwas Geduld haben. Schauen wir uns die derzeit diskutierten Personalien beim BVB einmal an:

Julian Weigl. Die Verpflichtung, die eigentlich schon länger durch war, wurde Anfang der Woche nun offiziell bestätigt. Nun haben wir also einen jungen Mittelfeld- und Juniorennationalspieler verpflichtet, der von 1860 München kommt und seine Idealposition im offensiven Mittelfeld sieht. Er gilt als dribbelstark, aber körperlich noch nicht robust genug. Auch erste Eskapaden sind schon zu vermelden. Hört sich alles nach Moritz Leitner an? Stimmt, nur dass Weigl mit – je nach Angabe – 1,86 oder 1,87 Meter deutlich größer ist. Leitner hat es in Dortmund und nun auch in Stuttgart nicht gepackt und sollte nach Möglichkeit abgegeben werden. Hoffen wir, dass Weigl einen anderen Weg geht.

Roman Bürki. Glaubt man der „Badischen Zeitung“, einem seriösen Blatt aus dem Südwesten, ist der Wechsel der Nummer 1 aus Freiburg zum BVB fix – nur dass das die Schwarz-Gelben noch Roman Weidenfeller beibringen müssen. Dass man jemand wie Bürki aus seinem Vertrag bei einem Absteiger herauskauft, kann man weder der Borussia noch dem Keeper vorwerfen. Er hat alles für den Sportclub gegeben und würde woandershin gehen, wenn Dortmund nicht zuschlagen würde. Als Ablöse sind 4,5 Millionen im Gespräch – sicher ein akzeptabler Preis. Wichtig ist jedoch, dass Mitch Langerak nach seiner langen Wartezeit eine faire Chance bekommt, die Nummer 1 zu werden.

Ilkay Gündogan. Es wurde viel geschrieben. Wo Ilkay hingehen könnte und wo er nicht hingeht. So richtig interessant ist das eigentlich nicht mehr, solange er nicht ausgerechnet zum FC Bayern geht. Tendenziell wäre ein Abschied in der Sommerpause wünschenswert, aber nicht zu jedem Spottpreis.

Außenverteidiger X: Mein Dauer-, aber kein Lieblingsthema. Um wieder eine komplette Spitzenmannschaft zu werden, braucht der BVB hier eine Alternative zu den Spielern, die in den letzten Jahren aufgelaufen sind. Wenn diese Jeremy Dudziak sein sollte – super. Doch die Zeit für Experimente und Halbgares auf dieser Position ist nun vorbei und man kann nur hoffen, dass das die Verantwortlichen endlich einsehen. Denken wir zurück an Chris Löwe, der vor vier Jahren von unserem nächsten Pokalgegner Chemnitzer FC als Schmelzer-Alternative geholt wurde und inzwischen in Kaiserslautern spielt. Es wird Zeit für ein neues Gesicht mit einer echten Chance.

2 Gedanken zu “Schwarz-Gelbe Personalfragen

  1. Weigl halte ich für eine sinnvolle Verstärkung. Zwar hab ich bisher noch nicht so viel von ihm gesehen, aber für junge deutsche Nationalspieler, die zudem noch einigermaßen kostengünstig zu haben sind, sollte der BVB immer Interesse zeigen
    Denke aber das er sich eher im zentralen Mittelfeld sieht.

    Auch die Verpflichtung von Bürki war abzusehen nach dem Abstieg der Freiburger. Insgesamt sehe ich ihn ein Stück weit über dem Niveau von Langerak und Weidenfeller. Die Frage wird sein wer von beiden Torhütern geht. Setzt sich Weidenfeller als Nummer 2 auf die Bank oder gibt es ein Modell Barcelona mit Weide in der EL? Oder macht er den Schritt ins Ausland und es ergibt sich ein Zweikampf zwischen Langerak und Bürki?

    Bei Gündogan bin ich so langsam etwas genervt. Mir wäre auch ehrlich gesagt egal wenn er zu den Bayern geht. Obwohl Watzke immer wieder betont das er definitiv diesen Sommer wechselt, hat der BVB überhaupt keine Macht über diesen Transfer. Gündogan hat ja schon verlauten lassen, das er auch kein Problem hätte 2016 ablösefrei zu wechseln, was natürlich der Supergau wäre. Andererseits frage ich mich auch wer für Gündogan in dieser Verfassung 20mio. zahlen soll.

    Das Thema Außenverteidiger hab ich für diese Transferperiode komplett abgehakt, LEIDER. Einerseits gibt es auf dieser Postion wenige Spieler die uns weiterbringen würden und in Sachen Gerüchten kommt kaum etwas auf. Denke Baba von Augsburg wird mittlerweile zu teuer, da ihn schon die großen Klubs beobachten.
    Würde mir noch eine Verpflichtung von Johannes Geis als Kehl Ersatz wünschen und dann muss man sicherlich schauen was Ciro Immobile vorhat. Würde ihm auch zutrauen unter Tuchel in einem Zwei Mann Sturm zu funktionieren.

    Was die Abgänge betrifft hoffe ich das Ginter in dieser Saison mehr Spielanteile bekommt, sei es auch im defensiven Mittelfeld. Ihn nach einem Jahr wieder abzugeben halte ich für sehr riskant.

    Gefällt mir

  2. Zustimmung bei Weigl. Ich fand nur die Parallelen zu Leitner frappierend, denke aber dennoch, dass er das Zeug hat, diesen zu übertreffen.

    Wir haben auf jeden Fall einen vergleichsweise spannenden Sommer vor uns – mit den Haupt-Fragezeichen hinter Gündogan, Ramos, Immobile, Weidenfeller. Mal sehen ob noch was mit Geis passiert. Bei den AV setze ich darauf, dass man sich darüber zumindest Gedanken macht – man kann das Thema ja nicht komplett ausklammern.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s